Sonntag, 24. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

07. September 2012

Hamburger Onkologen: Krankenkassen horten Geld - doch in der Versorgung kommt nichts an

Die Hamburger Onkologen schlagen Alarm: "Der festgesetzte Honorarzuwachs von 0,9 Prozent für die Vertragsärzte reicht nicht aus, um die ambulante Versorgung auf bisherigem Niveau zu sichern", sagt Dr. Klaus Becker, stellvertretender Vorsitzender des Hamburger Regionalverbandes der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen. "Die Krankenkassen haben viele Milliarden Euro gehortet", sagt Becker. "Dieses Geld ist für die Versorgung der...

Paukenschlag beim BGH - Zytostatikazubereitungen sind Fertigarzneimittel!

Der Vorsitzende des Strafsenates des BGH leitete die Urteilsverkündung zur umstrittenen Strafbarkeit der Zytostatikazubereitung mit den Worten ein, daß die Auslegung von Strafnormen einzig den Strafgerichten vorbehalten sei, wobei der BGH hierzu das letzte Wort habe. Zwar nehme der Strafsenat zur Kenntnis, dass in Literatur und auch vom Gesetzgeber (!) eine andere Auslegung überwiege, doch wird der Herstellungsbegriff vom BGH so verstanden, dass die Hinzugabe einer...

06. September 2012

Grauduszus: „Versorgungseinbrüche werden unvermeidlich sein!“

„In einem Land, in dem die Tarifautonomie zurecht einen hohen Stellenwert besitzt, kann es auch niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten nicht verwehrt sein, mit Mitteln des Arbeitskampfes für ihre mehr als berechtigten Forderungen zu streiten.“ Martin Grauduszus, Präsident der ‚Freien Ärzteschaft’ (FÄ) sagt angesichts einer „von den Krankenkassen verschuldeten desaströsen Honorarsituation in der niedergelassenen ...

Orthonet-NRW: „Die GKV verhält sich perfide“

Orthopäden aus Nordrhein laufen Sturm: Nicht nur, dass die Krankenkassen auf erneut gestiegenen Milliardenüberschüssen aus den Versichertengeldern sitzen, laut orthonet-NRW – ein Zusammenschluss niedergelassener Orthopäden aus Nordrhein – sinke das Niveau der Argumente seitens der Krankenkassen immer tiefer. Die Orthopäden fordern GKV und Bundesgesundheitsministerium auf, die Beiträge an die Patienten zurückzugeben, und zwar in Form von...

DGB warnt vor Stillstand im Kampf gegen Altersarmut

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat angesichts des Tauziehens in der Koalition um eine Zuschussrente vor einem Stillstand im Kampf gegen die drohende Altersarmut gewarnt. «Die Einsicht der Koalition, dass die geplante Zuschussrente in dieser Form nichts taugt, darf nicht dazu führen, dass die Bundesregierung den Kampf gegen Altersarmut aufgibt», sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach in einer Erklärung am Donnerstag. "Es wäre ein...

Reform gegen Ärztemangel wird beraten

Reformpläne gegen den Medizinermangel in vielen ländlichen Regionen Deutschlands nehmen Gestalt an. Es geht dabei um eine bessere Verteilung der niedergelassenen Ärzte. Das oberste Gremium von Ärzten, Krankenkassen und Kliniken, der Gemeinsame Bundesausschuss, will sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa nun mit einem entsprechenden Reformkonzept befassen. Wahrscheinlich bereits heute (Donnerstag/11.00 Uhr) sollen die Pläne in dem Gremium beraten...

Pathologen wehren sich gegen Bedarfsplanung

Der Bundesverband Deutscher Pathologen lehnt die Bedarfsplanung, die der G-BA heute beschließen soll, für sein Fachgebiet als ungeeignetes Mittel im Sinne der Versorgungsplanung ab. Das Ergebnis wäre katastrophal: ein Fachgebiet, dass sich durch die sektorenübergreifende Versorgung auszeichnet, das gerade durch die Verbindung von ambulanter und stationärer Medizin auch dem ambulanten Patienten die ganze Bandbreite und die Qualität hoch entwickelter...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie