Sonntag, 17. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

05. Dezember 2012

Paradoxe Politik: Kassenüberschüsse, Gesundheitswirtschaft und Zwangsmaßnahmen

Der heutige Tag zeigt in aller Schärfe die paradoxe Situation im Gesundheitswesen: Das Bundesministerium für Gesundheit veröffentlicht die aktuellen Überschüsse der GKV, die sich inzwischen auf 23,5 Milliarden Euro belaufen, während die Bundesminister Bahr und Rösler die Gesundheitswirtschaftskonferenz eröffnen. Gleichzeitig werden pharmazeutische Unternehmen durch staatliche Zwangsmaßnahmen gezwungen, Preise auf dem Niveau von 2009 zu...

HELIOS legt Keimbelastung in seinen Kliniken offen

Ab sofort lässt sich auf der Homepage der HELIOS Kliniken nachlesen, wie oft die 17 wichtigsten infektionsrelevanten Erreger in den 43 Akutkliniken des Konzerns vorkamen. Die Daten beziehen sich auf das erste Halbjahr 2012; sie werden täglich routinemäßig in den Kliniken erfasst und dokumentiert. Im Frühjahr 2013 wird HELIOS die Gesamt-Jahresdaten 2012 veröffentlichen und dann fortlaufend alle halbe Jahre die Datentabellen aktualisieren. Die...

BPI unterstützt Forderung nach besserer Forschungsförderung der Alternativmedizin

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) begrüßt die Forderung des EU-geförderten Forschungsnetzwerks CAMbrella, die Forschung im Bereich Komplementär- und Alternativmedizin zu verstärken. „Es ist wichtig, gerade in diesem Therapiebereich die Forschungsanstrengungen zu intensivieren“, sagt Dr. Norbert Gerbsch, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des BPI. „Die Komplementär- und Alternativmedizin erfreut sich...

Frauen in der Pflegefalle - Millionen klagen über Belastungen

Immer mehr Menschen in Deutschland pflegen unter großen persönlichen Opfern ihre Eltern oder Partner. Schon heute gibt es laut einer neuen Studie 10 Millionen Menschen mit einem Pflegefall in der Familie. In den kommenden rund zehn Jahren dürften es mit 27 Millionen fast drei Mal so viele sein. Das bedeutet körperliche und psychische Überlastung für einen Großteil der Bundesbürger. Das geht aus der am Dienstag in Berlin vorgestellten Studie des...

Kassen und Pharmafirmen einigen sich reihenweise auf Preise

Nach jahrelanger Kritik an überteuerten Arzneimitteln in Deutschland markiert das erste Jahr neuartiger Preisverhandlungen eine Wende. Rund zehn Monate nach dem Start der ersten Verhandlungsrunde nach den Regeln der schwarz-gelben Pharmareform haben sich Krankenkassen und Industrie reihenweise auf Erstattungspreise verständigt. Elf Mal einigten sich Hersteller und der Krankenkassen-Spitzenverband seither auf einen Erstattungspreis für neue Mittel, wie der Kassenverband...

Gesellschaftliche Diskussion: Transmutation von radioaktivem Abfall

Auch nach dem Ausstieg Deutschlands aus der Kernenergie bleibt das Problem bestehen, ausreichend viele sichere Endlager für den existierenden abgebrannten Brennstoff zu finden. Das Bundesamt für Strahlenschutz prognostiziert, dass durch die Nutzung von Kernenergie insgesamt 29.030 m³ Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle endgelagert werden müssen. Durch Transmutation könnten die Menge sowie die Lagerdauer des radiotoxischen Materials erheblich...

04. Dezember 2012

ECDC: "Notwendige Investitionen für eine Verringerung der Zahl der HIV-Übertragungen in Europa"

Die Zahl der 2011 in der Europäischen Region der WHO insgesamt neu gemeldeten HIV-Fälle liegt über 121.000. Davon entfallen über 28.000 Fälle auf die Europäische Union und den Europäischen Wirtschaftsraum (EU/EWR). Dies bedeutet für die Region einen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr und zeigt, dass nachhaltige Interventionen in den Kampf gegen die fortgesetzte Übertragung von HIV auch in Zeiten strenger Budgetdisziplin von großer Bedeutung sind.

APOkix: „Lieferengpässe gefährden Versorgungssicherheit“

Winterzeit ist Grippezeit. Das bedeutet Hochbetrieb in vielen Apotheken. Dabei sind Lieferengpässe z.B. bei Antibiotika besonders ärgerlich. Die aktuelle Monatsfrage des Apothekenkonjunkturindex des IFH Köln (APOkix) zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der deutschen Apothekerschaft regelmäßig von Lieferengpässen bei Medikamenten betroffen ist. Rund 40% der befragten Apothekerinnen und Apotheker gab an, dass sie täglich oder sogar mehrmals...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie