Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

07. März 2013

06. März 2013

Kinderpsychiatergesellschaft entschuldigt sich für Nazi-Verbrechen

Die Gesellschaft der Kinder- und Jugendpsychiater Deutschlands hat sich für die von ihrem Berufsstand im Nationalsozialismus verübten Verbrechen entschuldigt. Unter den rund 300 000 psychisch Kranken und Behinderten, die während der Nazi-Zeit ermordet wurden, waren mehr als 10 000 Kinder und Jugendliche. «Viele Psychiater waren nur allzu leicht bereit, ihre Patienten einem höheren, kaum hinterfragten Wissenschaftsideal zu opfern», sagte Frank...

Neuer Tarifabschluss für 50.000 Klinikärzte

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) haben sich nach dreitägigen Verhandlungen auf einen neuen Tarifabschluss für die rund 50.000 Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Krankenhäusern geeinigt. Der Kompromiss sieht u.a. Verbesserungen in der Arbeitszeitgestaltung und lineare Gehaltssteigerungen in zwei Stufen mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 5,2 Prozent vor. „Hinter uns liegt ein...

HNOnet setzt verstärkt auf alternative Heilmethoden

Für alternativmedizinische Methoden, wie Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin interessieren sich in Deutschland immer mehr Menschen. Auch in der Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde gewinnt dieser Bereich stetig an Bedeutung. Das HNOnet NRW, ein Zusammenschluss niedergelassener Hals-, Nasen-, Ohrenärzte aus Nordrhein-Westfalen, hat deshalb das Gütesiegel „natürlich gesund“ entwickelt, um HNO-Ärzten die Möglichkeit zu geben, ihre...

05. März 2013

Gefährlicher Siegeszug von Designerdrogen

Die rasante Vermehrung neuer psychoaktiver Substanzen - Designerdrogen, Legal Highs oder Badesalzdrogen genannt - bedrohe zunehmend die öffentliche Gesundheit, teilte der Drogen-Überwachungsrat der Vereinten Nationen am Dienstag in seinem Jahresbericht 2012 mit. Da die Inhaltsstoffe dieser neuen Drogen oftmals gar nicht verboten seien, würde die Kontrolle immer schwerer. Zwischen 2000 und 2005 wurden den Angaben zufolge durchschnittlich fünf neue Designerdrogen pro...

Ärzte-Tarifkonflikt: Einigung lässt weiter auf sich warten

Die fünfte Runde der Tarifverhandlungen für die bundesweit gut 50 000 Ärzte an städtischen Kliniken haben am Montag noch keine Einigung gebracht. Die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeber (VKA) und der Marburger Bund (MB) wollten ihre Gespräche in Düsseldorf zunächst bis in den Abend hinein und dann am Dienstag fortsetzen. Die Ärztegewerkschaft fordert 6% mehr Gehalt und eine Begrenzung ihrer Arbeitszeit. Man sei in eine entscheidende Phase...

Chirurgen kritisieren das Patientenrechtegesetz: "Der einzige Nutznießer ist die Papierindustrie"

Das neue Patientenrechtegesetz, das Ende Februar in Kraft getreten ist, wird das Verhältnis von Ärzten zu ihren Patienten deutlich verkomplizieren. Diese Befürchtung äußerten niedergelassene Chirurgen und Operateure beim Bundeskongress Chirurgie, der vom 1. bis 3. März 2013 in Nürnberg stattgefunden hat. Denn künftig ist der Arzt per Gesetz unter anderem dazu verpflichtet, dem Patienten vor sämtlichen Eingriffen unaufgefordert Kopien aller...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie