Samstag, 6. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Keytruda Pantumor
Keytruda Pantumor

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

15. April 2013

Zuverdienstgrenze für Rentner hängt vom Alter ab

Rentner dürfen noch etwas dazu verdienen. Wie viel unproblematisch ist, ohne dass die Rente gekürzt wird, hängt vom Lebensalter ab. Am einfachsten liegt der Fall bei solchen Rentnern, die die Regelaltersgrenze erreicht haben, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund in einer Broschüre. Dann können sie so viel dazuverdienen, wie sie wollen. Die Regelaltersgrenze liegt für alle bei 65 Jahren, die vor dem 1. Januar 1947 geboren wurden. Für...

Ambulant gepflegte Personen sind häufig übergewichtig

Ambulant gepflegte Menschen sind oft schlecht ernährt. Mehr als jeder Zweite dieser Gruppe (57%) in Deutschland ist übergewichtig. Das geht aus einer Studie des Instituts für Pflegewissenschaften an der Berliner Charité hervor. Jeder vierte der Übergewichtigen (26%) ist sogar fettleibig (adipös). Das Übergewicht schränkt Betroffene nicht nur in ihrer Mobilität ein, sondern verursacht außerdem Herz-Kreislaufprobleme sowie ein erhöhtes...

Nachrichtenportal: Vier Privatkassen erhöhen Beiträge Anfang Mai

Mitglieder von vier privaten Krankenversicherern müssen nach Informationen von "Spiegel Online" vom 1. Mai an mehr bezahlen. Betroffen sind den Angaben zufolge mehrere hunderttausend Privatversicherte bei den Unternehmen Hallesche, Continentale, Bayerische Beamtenkrankenkasse (BBKK) und Union Krankenversicherung (UKV). Zur Begründung wird auf gestiegene Kosten verwiesen. Sprecher der jeweiligen Unternehmen hätten die Aufschläge von bis zu 25% in einzelnen...

Gespräch über Pflege im Alter nicht dem Zufall überlassen

Senioren sprechen am besten regelmäßig mit ihren Kindern darüber, wie sie später betreut werden wollen. Dabei sollten Ältere darauf achten, den Gesprächsfaden nicht abreißen zu lassen. Denn es brauche seine Zeit, bis man eine Vorstellung davon entwickelt habe, wie man später leben wolle. "Am Ende eines Gesprächs sollte man am besten gleich einen neuen Termin vereinbaren, etwa "In sechs Monaten setzen wir uns noch mal zusammen"...

12. April 2013

Nur jeder achte in RLP nutzt das Hautkrebsscreening

Im Jahr 2011 wurden in mehr als 5.200 Fällen Menschen aus Rheinland-Pfalz wegen einer bösartigen Hautkrebserkrankung im Krankenhaus behandelt, davon 1.300 Mal wegen des besonders gefährlichen malignen Melanom der Haut, das umgangssprachlich auch als "schwarzer Hautkrebs" bezeichnet wird. Dies teilte die rheinland-pfälzische Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Mainz mit. Sie bezieht sich auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes.

AOK-Chef für mehr Schwerpunktstaatsanwaltschaften gegen Korruption

Der Chef des AOK-Bundesverbandes, Jürgen Graalmann, fordert mehr spezialisierte Ermittler im Kampf gegen Korruption bei Ärzten. "Wir brauchen flächendeckend Schwerpunktstaatsanwaltschaften mit dem nötigen Spezialwissen", sagte er der "Berliner Zeitung" (Freitag). Ansonsten bestehe die Gefahr, dass das geplante Gesetz gegen Korruption bei Ärzten nicht greife. Ermittlungsbehörden müssten sich im komplizierten Gesundheitssystem auskennen.

Neue G-BA-Entscheide bringen Diabetes-Verbände auf die Straße: Aufruf zur Demo gegen Therapieeinschränkungen

Diabetes-Verbände kritisieren die jüngsten G-BA-Entscheide zur Versorgungseinschränkung bei modernen Arzneimitteln, die jedoch nach Meinung ihrer Fachleute und Betroffener Unterzuckerungen besser vermeiden und die Lebensqualität erhöhen. Diabetiker und ihre Behandler wehren sich ebenfalls gegen drohende Zuzahlungen für moderne Insuline und fordern eine Nationale Diabetes-Strategie für Deutschland. Deswegen werden Ärzte, Berater und Betroffene...

11. April 2013

Bahr: Anreize für unnötige Operationen abstellen

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) will Fehlanreize zur Vermeidung medizinisch überflüssiger Operationen beseitigen. "Wir wollen, dass die Krankenhausversorgung für die Menschen besser wird - es darf nicht ein Fehlanreiz sein, besonders viel machen zu müssen für ein Krankenhaus", sagte Bahr am Donnerstag in Berlin. Die Mengensteigerungen der letzten Jahren seien nicht alle mit der alternden Bevölkerung und dem medizinisch-technischen...

10. April 2013

Leitende Krankenhausärzte befürworten Regierungseckpunkte zur Krankenhausfinanzierung

Der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands e.V. (VLK) begrüßt die kurz vor der Osterpause vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegten "Eckpunkte zur Krankenhausfinanzierung". VLK-Präsident Prof. Dr. Hans Fred Weiser wertet die Vorschläge "als bedeutsamen Schritt in Richtung auf eine realistische und gerechte Krankenhausfinanzierung". Jedoch dürfe die Regierung es nicht bei diesen ersten Überlegungen...

Patientenbefragung: Keine Zweiklassenmedizin – Zugang und Fachmedizin für alle Krebspatienten

Krebspatienten bescheinigen den niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland in einer aktuellen Patientenbefragung ein sehr gutes Kommunikationsverhalten: Sie fühlen sich emotional unterstützt und erkennen die offene und direkte Kommunikation der behandelnden Krebsspezialisten an. Die hohe Zufriedenheit geht dabei quer durch alle Patientengruppen. Auch zwischen gesetzlich und privat Versicherten gibt es keine Unterschiede.

  ... ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren die Diagnose Krebs erhalten.

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten
© Frantab / fotolia.com

„Danke für den gemeinsamen Spirit. Möge er uns weiter beflügeln“, so ein Feedback zum ersten Sommertreffen junger Krebspatienten in Deutschland. Frauen und Männer aus der gesamten Bundesrepublik kamen vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 das erste Mal in Lauterbach (Hessen) zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Austausch zusammen. Die etwa 50 Teilnehmer engagieren sich in den TREFFPUNKTEN der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs. Die Stiftung hatte...

Ausgewogene Ernährung reduziert Krebsrisiko

Ausgewogene Ernährung reduziert Krebsrisiko
© Daniel Vincek / Fotolia.com

Mit einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung erhält der Körper nicht nur wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Umgekehrt gilt: Mit dem stetigen Bevorzugen bestimmter Lebens- und Genussmittel schadet man der eigenen Gesundheit. „Das heißt, schon mit der Ernährung kann das Risiko für Darmkrebs erhöht oder gesenkt werden“, betont Lars...