Freitag, 5. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

29. April 2013

Gesundheitsorganisationen begrüßen neues Nichtraucherschutzgesetz in NRW

Am 1. Mai 2013 tritt in Nordrhein-Westfalen das neue Nichtraucherschutzgesetz in Kraft. Für die Deutsche Krebshilfe und das Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. (ABNR) ist das ein wichtiger und konsequenter Schritt zum Schutz von Nichtraucherinnen und Nichtrauchern in NRW. Ab Mai ist das Rauchen in Kneipen, Restaurant, Festzelten, geschlossenen Sportstadien und auf Spielplätzen verboten. Auch die Ausnahmen vom Rauchverbot für Schulgelände, Raucherräume und ...

Kassen: Jede zweite überprüfte Klinik-Rechnung war fehlerhaft

Die gesetzlichen Krankenkassen haben bei der Überprüfung von Krankenhausrechnungen eine Fehlerquote von 50% aufgedeckt. Der Medizinische Dienst habe im ersten Halbjahr 2012 elf Prozent aller Klinikabrechnungen überprüft, sagte Florian Lanz, der Sprecher des Spitzenverbandes der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), am Sonntag. Jede zweite Rechnung habe sich als fehlerhaft erwiesen. Lanz bestätigte damit einen entsprechenden Bericht des "Spiegels".

26. April 2013

Onkologen begrüßen öffentliches Register für Lieferengpässe bei Medikamenten

Das Bundesministerium für Gesundheit hat heute ein Online-Register für Medikamenten-Engpässe in Deutschland vorgestellt. Das Register ist öffentlich und beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte für jeden zugänglich (1). Das neue Register erfasst alle Lieferengpässe von Arzneimitteln, die voraussichtlich über mehr als 2 Wochen bestehen werden. Es sollen auch Informationen eingestellt werden, wenn die Nachfrage nach...

Bundestag beschließt massive Anhebung der Contergan-Renten

Die etwa 2700 noch lebenden Contergan-Opfer erhalten deutlich mehr Rente. Rückwirkend zum Januar erhöhte der Bundestag am Donnerstagabend einstimmig die monatlichen Zahlungen von maximal 1152 Euro auf einen Höchstbetrag von 6912 Euro. Der Bund stellt für die Anhebung 90 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es zusätzlich 30 Millionen Euro für Sonderbedürfnisse der Betroffenen, etwa für spezielle Heilbehandlungen.

Bildungspaket für bedürftige Kinder: Bund und Kommunen ziehen Bilanz

Zwei Jahre nach Inkrafttreten des Bildungspaketes für bedürftige Kinder legen Bundessozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) und die kommunalen Spitzenverbände heute (Freitag) in Berlin eine Bilanz vor. Von den Bildungshilfen können rund 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche profitieren. Es geht um Kinder, deren Eltern wegen Langzeitarbeitslosigkeit oder geringem Einkommen Hartz-IV, Wohngeld oder einen Kinderzuschlag erhalten.

25. April 2013

Steinbrück warnt vor Zerfall des gesellschaftlichen Zusammenhalts

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat vor einem Zerfall des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Deutschlands gewarnt. Er vermisse in Politik und Wirtschaft Anstand, Ehrlichkeit und Fairness, sagte Steinbrück am Donnerstag in einer Bundestagsdebatte zur Lohn-Sozialpolitik.  Steinbrück warf Schwarz-Gelb vor, zu wenig gegen Steuerbetrug zu tun. Dies betreffe auch den Kampf gegen Steueroasen, legale Steuertricks internationaler Konzerne sowie Praktiken von Banken.

Vollversammlung verabschiedet Resolution: Halle bleibt!

Am 24. April 2013 wurde auf der Vollversammlung der Universitätsmedizin Halle eine Resolution verabschiedet worden. Gleichzeitig wurde eine Unterschriftenaktion gestartet. Innerhalb von zwei Stunden kamen 1982 Unterschriften zusammen. Mehr als 1500 Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Auszubildende habe an der Veranstaltung teilgenommen und damit ein deutliches Signal gesetzt, gemeinsam für den Erhalt der Medizinischen Fakulät und des...

BPI: Methode des Bestandsmarktaufrufs durch den G-BA auf fragwürdiger Grundlage

Kann eine Methode, die auf einer nicht überprüfbaren und somit fragwürdigen Grundlage basiert, rechtssichere und verlässliche Ergebnisse liefern? Dieser Frage muss sich nach Ansicht des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie der Gemeinsame Bundesausschuss stellen. Denn die am Donnerstag der vergangenen Woche vorgestellte Methodik des Aufrufs der Arzneimittel des Bestandsmarktes für die frühe Nutzenbewertung fußt auf den Berechnungen des ...

Arbeitsagentur will Hartz IV-Empfänger per SMS erinnern

Hartz-IV-Empfänger erhalten auf Wunsch demnächst eine Erinnerungs-SMS, damit sie ihren Termin beim Jobcenter nicht vergessen. Diesen Schritt wolle man voraussichtlich ab Ende April machen, um die Zahl der versäumten Termine zu verringern, sagte Heinrich Alt, Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit (BA), der "Leipziger Volkszeitung" (Donnerstag). "Wir sehen hierin eine einfache Möglichkeit, insbesondere Jugendliche noch mal kurzfristig auf...

Frankreichs Jugendarbeitslosigkeit auf Rekordhoch: Studie rät zu Aktivierung nach deutschem Vorbild

Ein französisch-deutsches Expertengremium, dem auch IZA-Direktor Klaus F. Zimmermann angehört, hat in Paris dem französischen Ministerpräsidenten Jean-Marc Ayrault ein Gutachten mit Empfehlungen zur Bekämpfung der alarmierend hohen Jugendarbeitslosigkeit im zweitgrößten Land der EU überreicht. Im Zentrum der Expertenvorschläge stehen eine konsequente Umsetzung des Prinzips aus "Fördern und Fordern" nach deutschem Vorbild...

24. April 2013

Komplementäre Medizin: Sinnvolle Ergänzung zur klassischen Tumortherapie

Viele Krebspatienten haben das Bedürfnis, selbst einen Beitrag zu ihrem Therapieerfolg zu leisten. Besonders groß ist das Interesse an sog. komplementären Behandlungsmethoden - was auch an der enormen Resonanz auf den Vortrag abzulesen war, den die Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz im April gemeinsam mit der Techniker Krankenkasse (TK) in Koblenz im April angeboten hatte. "Grundsätzlich begrüßen wir diese Eigeninitiative von Patienten", sagte...

vdää zum Antrag des Vorstandes der Bundesärztekammer zur Weiterentwicklung der Krankenversicherung: "Unsozial und unausgegoren"

Im Namen der deutschen Ärzteschaft hat die Bundesärztekammer ihre Vorstellungen zur Weiterentwicklung des dualen Krankenversicherungssystems in Deutschland vorgelegt. Allein schon diese Tatsache verwundert: Bei dem Papier handelt es sich um einen Antrag der Vorstands der Bundesärztekammer für den deutschen Ärztetag, der vom 28. bis 31. Mai in Hannover stattfinden wird. Es ist äußerst ungewöhnlich und befremdlich, dass dieser Antragsentwurf -...

  ... ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden
© WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Am 8. März ist Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren prangern Frauen in aller Welt an diesem Tag Missstände an und streiten für ihre Rechte. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, kurz FSH, und die Stiftung Deutsche Krebshilfe verleihen an diesem Tag den Frauen, die an Krebs erkrankt sind, eine Stimme. Denn immer noch gibt es in der Versorgung der Betroffenen Defizite. So wird eine Tumorerkrankung nach wie vor häufig zur Armutsfalle.