Samstag, 23. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

29. Mai 2013

28. Mai 2013

report München: Sparmaßnahmen bei der Dialyse treffen in Kürze schwerkranke Patienten

Ab dem 1. Juli werden die Gelder für  Dialysebehandlungen gekürzt - beschlossen von den gesetzlichen Krankenkassen und den Kassenärzten. Recherchen von report München zeigen, dass die Kürzungen von 100 Millionen Euro vor allem berufstätige und schwerkranke Dialysepatienten treffen und für die Betroffenen erhebliche Konsequenzen haben. Sie können durch diese Einsparungen oftmals nicht mehr ihrem Beruf nachgehen und müssen...

Ärztepräsident wirbt für einheitlichen Gesundheitsbeitrag

Vor Beginn des Ärztetags am (heutigen) Dienstag hat Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery die Forderung nach einem einkommensunabhängigen Gesundheitsbeitrag statt des prozentualen Krankenkassenbeitrags verteidigt. Ein ähnliches Modell hatte die CDU vor Jahren mit der Kopfpauschale entworfen, inzwischen verfolgt sie dieses aber nicht mehr. "Ich glaube, man braucht heute mehr Mut", denn die Situation sei eine andere als 2005, sagte Montgomery am...

Sozialversicherungen schlagen wegen EU-Mehrwertsteuerplänen Alarm

Überlegungen auf EU-Ebene zur Einschränkung oder Streichung der reduzierten Mehrwertsteuersätze haben die Sozialversicherungen in Deutschland alarmiert. Bei gleichen Leistungen lasse dies eine Mehrbelastung von rund 34 Milliarden Euro allein im Jahre 2014 erwarten. "Die Folge wäre, dass der Beitragssatz zur Sozialversicherung insgesamt um mehr als drei Prozentpunkte steigen müsste", warnten die Sozialkassen in einer gemeinsamen Erklärung am...

Ambulante Medizin: Höhere Attraktivität statt Zwangsmaßnahmen

Der Sprecherrat der Medizinstudierenden im Marburger Bund lehnt Forderungen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) ab, Studenten und junge Ärzte zu verpflichten, Abschnitte ihrer Aus- und Weiterbildung zwingend im ambulanten Bereich zu absolvieren. Die KBV fordert u.a. ein obligatorisches Quartal in einer allgemeinmedizinischen Einrichtung im Rahmen des Praktischen Jahrs der Medizinerausbildung und die Einführung eines obligaten sechsmonatigen Abschnittes im...

27. Mai 2013

Kassenärzte wollen Korrekturen bei Gesundheitskarte

Die Kassenärzte haben Korrekturen bei der elektronischen Gesundheitskarte verlangt. Die ursprüngliche Intention sei dem IT-Projekt längst nicht mehr anzusehen, kritisierte der Vorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler, am Montag in Hannover. Ursprünglich habe die Karte die Kommunikation zwischen Ärzten, Krankenhäusern und den Versicherten verbessern sollen. Doch dieses Ziel spielt aus Sicht der KBV keine Rolle mehr...

"Schwarze Schafe" müssen endlich an den Pranger

Erhält jeder vierte Medizinstudierende während seines Praktischen Jahres keine Vergütung? Darauf jedenfalls deuten erste Zwischenergebnisse einer bundesweiten Online-Umfrage des Hartmannbundes unter seinen rund 25.000 Medizinstudierenden hin. "Die Zahlen, die uns bisher vorliegen, sind noch schlimmer als wir erwartet haben", kommentierte Kristian Otte, Vorsitzender des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund, den ersten Zwischenstand der aktuell...

Marburger Bund: Arbeitszeit elektronisch erfassen, Überstunden dokumentieren

Die Ärztinnen und Ärzte in den Kliniken brauchen ein transparentes und manipulationsfreies Arbeitszeiterfassungssystem in allen Abteilungen. Davon sind viele Krankenhäuser aber noch weit entfernt. Deshalb hat der Marburger Bund auf seiner 123. Hauptversammlung in Hannover die Klinikarbeitgeber erneut aufgefordert, die in Tarifverhandlungen vereinbarten praktikablen und zeitgemäßen Verfahren der Zeiterfassung für alle Arbeitsformen endlich vollständig...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie