Montag, 25. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

14. Oktober 2013

EBM 2013: Missverständnis oder Wortbruch? / Freie Ärzteschaft fordert von CDU/CSU Umsetzung der Regierungsvorhaben

Während der Koalitionspoker um die künftige Bundesregierung auf  Hochtouren läuft und Inhalte ausgelotet werden, dreht sich seit zwei Wochen bereits das Rad des neuen einheitlichen Bewertungsmaßstabes für ambulante ärztliche Leistungen, des EBM 2013. "Ohne Mehrwert,  ohne Transparenz, widersprüchlich, selbst von Ärzten kaum zu  verstehen - und weit entfernt von dem, was Schwarz-Gelb vor vier Jahren in den Koalitionsvertrag...

Tödliche Sekunde: Ärzte schlagen gegen Müdigkeit am Steuer Alarm

Oft ist es nur eine kurze Meldung in kühlem Polizeideutsch: Autofahrer übermüdet gegen Baum gefahren - Tod noch am Unfallort. Doch die sachlichen Mitteilungen summieren sich jedes Jahr zu einer Vielzahl von Tragödien, von denen Kreuze am Straßenrand zeugen. Schlafforscher aus 19 europäischen Ländern schlagen nun Alarm. Allein in Deutschland haben nach dem Zwischenergebnis ihrer Online-Umfrage 42% der Auto-, Bus- und Lastwagenfahrer Schlafattacken...

09. Oktober 2013

Krankenkassen fordern weniger Kliniken und weniger Operationen

Deutschlands Krankenkassen haben die künftige Bundesregierung zu einer einschneidenden Klinikreform hin zu weniger Krankenhäusern aufgefordert. "Dabei geht es weniger um Kliniken auf dem Land, sondern viel mehr um die Vielzahl kleiner Häuser in den Ballungszentren", sagte der Vizechef des Kassen-Spitzenverbands, Johann-Magnus von Stackelberg, am Mittwoch in Berlin. Es gebe auch immer mehr Operationen - nur ein Drittel der Steigerung sei aber darauf...

DKG: "Ohne Rücksicht auf Patienten und Beschäftigte in Kliniken"

Zur Vorstellung des Positionspapiers "14 Positionen des GKV-Spitzenverbandes zur Krankenhausreform 2014" erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: "Die Vorschläge der Krankenkassen würden die Möglichkeiten der Krankenhäuser zur medizinischen Versorgung der Patienten verschlechtern, noch mehr Krankenhäuser in die roten Zahlen treiben und den Rationalisierungsdruck zu Lasten der...

"SZ": Kassen wollen trotz Rücklagen zusätzliche Fonds-Milliarden

Trotz dicker Finanzpolster verlangen die gesetzlichen Krankenkassen einem Zeitungsbericht zufolge zusätzliche Milliardenzahlungen aus dem Gesundheitsfonds. Die Forderungen lägen etwa zwei Milliarden Euro über den Ansätzen der Bundesregierung und des Bundesversicherungsamts, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwoch) unter Berufung auf Verhandlungskreise. So wie es derzeit aussehe, sei eine Verständigung nur schwer möglich, hieß es...

Weltweites Abkommen zur Quecksilber-Reduzierung vor Unterzeichnung

Im Kampf gegen die Gefahren durch Quecksilber kommen Vertreter von rund 140 Staaten heute (Mittwoch) im japanischen Minamata zusammen. Bei der dreitägigen Konferenz soll auch ein internationales Abkommen unterzeichnet werden, die sogenannte Minamata-Konvention. Sie soll Mensch und Umwelt künftig vor dem hochgiftigen Schwermetall schützen. Experten feiern das völkerrechtlich verbindliche Abkommen als Meilenstein. Vorausgegangen mwaren vierjährige zähe...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie