Dienstag, 26. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

14. November 2013

Jedes zweite Krankenhaus schreibt rote Zahlen - GDK fordert Ende der "Flickschusterei"

Die Kliniken in Deutschland stehen vor großen Herausforderungen. Die äußerst angespannte wirtschaftliche Situation vieler Krankenhäuser wird aktuell mit Finanzhilfen überbrückt, die Ende 2014 auslaufen. "Von der neuen Bundesregierung fordern wir eine grundlegende Reform der Krankenhausfinanzierung. Betriebs- und Investitionsfinanzierung müssen eine zukunftsfeste Krankenhausversorgung sicherstellen. Hier sind Bund und Länder in der Pflicht. Die...

13. November 2013

Urteil zu Brustimplantate-Skandal im Verfahren gegen TÜV erwartet

Im Skandal um minderwertige Brustimplantate des französischen Herstellers PIP wird an diesem Donnerstag ein Urteil im Verfahren gegen den TÜV Rheinland erwartet. Der Prozess im französischen Toulon verhandelt eine Zivilklage von rund 1600 Frauen und sechs Händlern. Dem deutschen Prüfdienstleister wird im Zusammenhang mit der Zertifizierung der Implantate Schlamperei vorgeworfen. Die Kläger wollen mehr als 50 Millionen Euro Schadenersatz. Die mündliche...

DGHO: Medizin und Industrie - Notwendigkeit der Zusammenarbeit und Gefahr der Einflussnahme

Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. fordert für die Zusammenarbeit von Medizin und Industrie ein umfassendes Maß an Transparenz und klare Grenzen. Auf einer Pressekonferenz stellte Prof. Mathias Freund, Geschäftsführender Vorsitzender der DGHO, eine in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Niedergelassener Gynäkologischer Onkologen in Deutschland (BNGO) und dem Interessenverband zur Qualitätssicherung...

CSU stellt sich bei Klinik-Fonds quer - Streit um Pflegevorsorge

Eigentlich schien alles schon klar zu sein: Mit 500 Millionen Euro sollte die Umwandlung von Kliniken gefördert werden. Doch die CSU will da nicht mitmachen. Immer klarer wird: Der Pflegebeitrag steigt wohl deutlich. Beim Thema Gesundheit und Pflege haben sich zwischen Union und SPD Gräben aufgetan. So stellte sich die CSU bei weiteren Koalitionsverhandlungen zu diesem Bereich beim Plan eines 500-Millionen-Euro-Fonds zur Umwandlung von Kliniken quer. Nur SPD und CDU sind...

Nutzenbewertung von Medikamenten erfordert mehr Einbeziehung der Expertise von Fachgesellschaf

Diabetes mellitus ist mit sechs Millionen Diagnostizierten und vermutlich zwei Millionen weiteren Betroffenen mit bislang unerkanntem Diabetes in Deutschland eine Volkskrankheit. Die Therapie der chronischen Stoffwechselerkrankung ist aufwändig und teuer. Im Rahmen des AMNOG bewertet der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) den Nutzen neu zugelassener Arzneimittel zu einem frühen Zeitpunkt. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) sieht den aktuellen Prozess der ...

12. November 2013

Handy-Pflicht im Tanztheater: "Smartphone Project" Uraufführung

Im Rahmen von PINA40 - 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch findet am 13. und 14. November die Uraufführung des "Smartphone Projects" der fabien prioville dance company statt. Zu Beginn der Vorstellung werden die Zuschauer gebeten, sich eine App des Fraunhofer FIT auf ihr Handy zu installieren. Damit können sie während der Vorstellung mit der Performance interagieren. Es entsteht ein neuartige Fusion von zeitgenössischem Tanz, Medientechnologie und...

Betriebsrenten in der Diskussion

Nur wenige Beschäftigte glauben, dass die staatliche Rente für einen auskömmlichen Ruhestand reicht. Doch nicht jeder sorgt mit einer Betriebsrente vor. Allerdings gehen die historisch niedrigen Zinsen nicht spurlos an der betrieblichen Altersvorsorge vorbei. Das Sparen fürs Alter wird immer schwieriger: Unter dem historischen Zinstief leiden nicht nur Lebensversicherungen, sondern teilweise auch die betriebliche Altersvorsorge. Allerdings glauben nur 18% der ...

Wesiack: BDI lehnt Spaltung der Kassenärztlichen Vereinigung ab

Der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) als sektorenübergreifender Verband unterstützt den Beschluss der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vom 8. November 2013, die Einheit der Körperschaft KV in der bisherigen Form beizubehalten. Die faktische Trennung von Hausärzten und Fachärzten unter einem löchrigen gemeinsamen Dach lehnt er ab. Ein solcher Beschluss wäre in einer Zeit, in der es im Gesundheitswesen vorrangig...

DIVI: Empfehlungen zur Ausstattung mit Fachpersonal und technischem Gerät gegen den Pflegenotstand

Es ist längst kein Geheimnis mehr. In Deutschland herrscht Pflegenotstand und die Situation verschlimmert sich weiter. Es fehlt an Zeit, Geld und Personal. Besonders dramatisch zeigt sich die Situation auf Intensivstationen. "Um die Versorgung kritisch und oft lebensbedrohlich erkrankter Patienten gewährleisten zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein", verdeutlicht Prof. Elke Muhl, Präsidentin der Deutschen...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie