Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

22. April 2020

Patientenschützer: Bürger mit Maskenpflicht nicht allein lassen

Patientenschützer: Bürger mit Maskenpflicht nicht allein lassen
©Mihail - stock.adobe.com

Angesichts von Verpflichtungen zum Tragen von Masken gegen das Coronavirus in immer mehr Bundesländern fordern Patientenschützer Unterstützung bei Beschaffungsmöglichkeiten. "Bund, Länder und Gemeinden lassen offen, woher der Mund-Nasen-Schutz kommen soll", sagte der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Deutschen Presse-Agentur. "Es ist unverantwortlich, die Bürger in dieser Frage im Stich zu lassen. Das treibt die...

Marburger Bund: Arbeitgeber verweigern bessere Arbeitsbedingungen

Marburger Bund: Arbeitgeber verweigern bessere Arbeitsbedingungen
Photographee.eu / Fotolia.com

Angebracht wäre eine steuerfreie Prämie für Zusatzbelastungen durch die Corona-Krise – stattdessen aber nutzen Arbeitgeber die aktuelle Situation aus, in der Ärztinnen und Ärzte die Versorgung ganz in den Vordergrund stellen und deshalb auch keinen Arbeitskampf führen wollen. „Anstatt den Ärztinnen und Ärzten die Verbesserungen zuzugestehen, die in mehr als 500 kommunalen Kliniken und 23 Universitätskliniken bereits gelten, werden sie...

Spahn gegen Gesetz zur Regelung der Patienten-Priorisierung

Spahn gegen Gesetz zur Regelung der Patienten-Priorisierung
VILevi / Fotolia.com

Trotz Corona-Pandemie sieht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) keine Notwendigkeit, per Gesetz zu regeln, welcher Patient im Fall fehlender Ressourcen zuerst medizinisch versorgt werden soll. "Gesetzgeberischer Handlungsbedarf zu diesen medizinischen Fragen besteht nicht", heißt es in einer Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen, die dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) am Dienstag vorliegt. In seiner Antwort verweist...

21. April 2020

Lindner: Können Alltagsleben weiter öffnen als Merkel meint

Lindner: Können Alltagsleben weiter öffnen als Merkel meint
Kzenon / Fotolia.com

FDP-Chef Christian Lindner kritisiert das strikte Festhalten der Regierung unter Kanzlerin Angela Merkel an den einschneidenden Alltagsbeschränkungen wegen der Corona-Epidemie. "Ich bin davon fest überzeugt, dass heute der Gesundheitsschutz mit anderen Mitteln möglich ist als in den vergangenen Wochen", sagte er am Montag in einer "Bild"-Sendung. Er habe zwar Respekt vor Merkels Haltung, diese sei aber eben nicht alternativlos.

Pneumologen: Patienten mit COVID-19 rechtzeitig beatmen

Pneumologen: Patienten mit COVID-19 rechtzeitig beatmen
©Firma V - stock.adobe.com

Die durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöste Lungenkrankheit COVID-19 führt nach aktuellen Studien bei 15 bis 20% der Infizierten zu einem schweren Ver-lauf, 3 bis 5% müssen intensivmedizinisch betreut werden, bei einem Teil von diesen wird eine Beatmung notwendig. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. (DGP) hin. In einem Positionspapier, das die Fachgesellschaft aktuell veröffentlicht hat, geben DGP-Experten...

Niedrigschwellige Unterstützung wichtig für ältere Menschen in Not

Niedrigschwellige Unterstützung wichtig für ältere Menschen in Not
Gerhard Seybert - stock.adobe.com

„Einen zerbrechlichen Zwischenerfolg“, nannte die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bund-Länder-Einigung zu den Corona-Maßnahmen. Die Covid-19 Pandemie wird unseren Alltag noch lange prägen. Sozial und gesundheitlich bereits benachteiligte ältere Menschen geraten aber auch durch die Maßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in verschärfte soziale Notlagen. Manifeste Isolations- und Ausgrenzungsmechanismen führen dazu, dass manche...

Ex-Gouverneur Schwarzenegger wird Corona-Berater in Kalifornien

Ex-Gouverneur Schwarzenegger wird Corona-Berater in Kalifornien
Jose Luis Stephens - stock.adobe.com

Der frühere Gouverneur von Kalifornien, Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger (72), soll während der Corona-Krise dem amtierenden Gouverneur Gavin Newsom als Berater zur Seite stehen. Der Demokrat Newsom stellte am Freitag eine Arbeitsgruppe von Politikern und Geschäftsleuten vor, die an Plänen für die wirtschaftliche Öffnung und einen Neustart nach der Corona-Zwangspause mitarbeiten sollen.

20. April 2020

Europäisches Parlament stimmt MDR-Verschiebung zu

Europäisches Parlament stimmt MDR-Verschiebung zu
3dddcharacter / Fotolia.com

Die vom Europäischen Parlament am 17. April 2020 beschlossene Verschiebung der EU-Medizinprodukte-Verordnung (MDR) ist nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, "ein wichtiger Schritt, der den Patienten, dem Gesundheitssystem und den MedTech-Unternehmen in Zeiten der COVID-19-Pandemie hilft". Medizinprodukte können damit noch ein weiteres Jahr unter dem aktuellen Rechtsrahmen in Verkehr gebracht werden.

Schäuble: Verhältnis von Marktwirtschaft und Staat neu definieren

Schäuble: Verhältnis von Marktwirtschaft und Staat neu definieren
rcfotostock / Fotolia.com

Die Corona-Krise muss nach Ansicht von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble neben der Bekämpfung des Virus weitreichende gesellschaftliche Konsequenzen haben. "Wir müssen das Verhältnis zwischen Marktwirtschaft und staatlicher Regulierung neu definieren", sagte der CDU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen" am Samstag. "In unserer Gewissheit, dass alles schon irgendwie gut geht, sind wir schwer erschüttert", betonte Schäuble....

Krankschreibung per Telefon: Bayern für Verlängerung

Krankschreibung per Telefon: Bayern für Verlängerung
©carballo - stock.adobe.com

Bayern pocht auf die Ausnahmeregelung bei Krankschreibungen für Arbeitnehmer. Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) kritisierte am Samstag, dass Arbeitnehmer für Krankschreibungen bei leichten Atemwegsbeschwerden vom kommenden Montag an wieder zum Arzt gehen müssen. "Dieser Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ist mit Blick auf die Gefahren durch die Corona-Pandemie verfrüht. Denn zum jetzigen Zeitpunkt ist es wichtig, Infektionsrisiken konsequent zu...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie