Donnerstag, 21. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

18. Juni 2015

Krankenhäuser fürchten Kürzungen nach "Rasenmähermethode"

Die großen kommunalen Krankenhäuser in Deutschland wehren sich gegen das vor einer Woche vom Bundeskabinett beschlossene Krankenhausstrukturgesetz. Das Vorhaben der Regierung bedeutet nach Ansicht der Arbeitsgemeinschaft kommunaler Großkrankenhäuser Kürzungen von mehr als einer Milliarde Euro. "Wir sind entsetzt, was sich die Politiker da ausgedacht haben", sagte Vorstand Helmut Schüttig am Donnerstag in Nürnberg. Allein durch die geplante...

17. Juni 2015

Studie: Deutsche stehen digitalem Gesundheitswesen offen gegenüber

Smartphone-Apps und Internet-Dienste spielen in der Gesundheitsversorgung der Menschen in Deutschland eine wachsende Rolle. In einer repräsentativen Umfrage, die von der Techniker Krankenkasse in Auftrag gegeben wurde, erklärten drei Viertel der Befragten, dass sie vorwiegend oder ausschließlich im Internet nach Gesundheitsinformationen suchen. Mehr als jeder Zweite (52%) gab an, mit einem Arzt über das Internet in Kontakt treten zu wollen.

Umfrage: Ärzte zweifeln am Patientenrechtegesetz

Aus Ärztesicht erreicht das Patientenrechtegesetz seine Ziele nicht. 51% der Mediziner glauben, dass das seit dem Jahr 2013 geltende Gesetz für sie nicht zu mehr Transparenz und Rechtssicherheit führe. Es helfe nicht, Patientenrechte besser durchzusetzen. Stattdessen sehen sich 71% der Ärzte durch das Gesetz stärker belastet, vor allem durch mehr Dokumentationspflichten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Gesundheitsmonitors von BARMER GEK und...

Präsident der Bundesärztekammer gegen assistierten Suizid

Der Präsident des Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, lehnt ärztliche Beihilfe zum Suizid todkranker Patienten ab. "Man soll nicht durch den Arzt sterben, sondern an der Hand des Arztes in den Tod begleitet werden", sagte der Mediziner am Mittwoch im ARD-"Morgenmagazin". Er stellte sich gegen einen entsprechenden Vorschlag einer Gruppe von Abgeordneten der schwarz-roten Koalition, der am Mittwochmittag vorgestellt werden sollte.

16. Juni 2015

Patient im Mittelpunkt, Standort im Blick?

Fast 80% der sächsischen Patientinnen und Patienten lehnen es ab, dass die Krankenkasse Einfluss auf die Verordnungen des Arztes nimmt. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die im Auftrag des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI) in Sachsen mit 1.000 Befragten durchgeführt wurde. Außerdem sind mehr als 50% der Befragten nicht damit einverstanden, dass ihre gewohnte Dauermedikation gegen ein wirkstoffgleiches Präparat getauscht...

Hörfilmpremiere in Leverkusen: Bayer initiiert Hörfilm und hilft sehbehinderten Menschen Barrieren abzubauen

Bayer unterstützt seit Jahren den Deutschen Hörfilmpreis und hat dieses Jahr zusätzlich die Produktion des Hörfilms "Auge in Auge" initiiert und gefördert. "Für uns ist es wichtig, nicht nur innovative Produkte zu entwickeln, sondern uns auch mit den Bedürfnissen sehbehinderter Menschen zu beschäftigen. Wenn wir dabei einen Beitrag dafür leisten können, Barrieren abzubauen, Lösungen zu entwickeln, dann entspricht ...

Zeitung: US-Krankenversicherer verhandeln über Milliardenfusion

Auf dem US-Gesundheitsmarkt könnte es laut einem Pressebericht zu einer Megafusion kommen. Der zweitgrößte Krankenversicherer Anthem wolle Cigna übernehmen, die Nummer fünf am Markt, meldete das "Wall Street Journal" am Montagabend unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen in seiner Online-Ausgabe. Gespräche zwischen den beiden Konzernen liefen seit Monaten, und in den vergangenen zehn Tagen habe Anthem zwei Angebote gemacht....

Gesundheitswissenschaften: "In Zukunft werden Menschen ihre eigene Gesundheit managen müssen"

Wer krank ist und sich im Gesundheitssystem nicht zurechtfindet, geht zuerst in die Notfallambulanz. Das allerdings, sagt Doris Schaeffer, ist der teuerste Zugang zum Gesundheitssystem. Und der werde nur genutzt, weil Betroffene keinen anderen Weg kennen. Doris Schaeffer erforscht, welche Bevölkerungsgruppen Probleme haben, sich im Gesundheitssystem zurechtzufinden und wie deren Situation verbessert werden kann. Im Interview mit "research_tv" der Universität...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie