Dienstag, 19. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

25. Juni 2015

Gesundheitsministerkonferenz der Länder beschließt Schritte zu einer besseren Schmerzversorgung

Anlässlich der Beschlussfassung der 88. Gesundheitsministerkonferenz der Länder (GMK) vom 24./25. Juni 2015 zum Thema "Stärkung der schmerzmedizinischen Versorgung" erklärt der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V., Prof. Dr. Michael Schäfer: "Das Gesundheitswesen sollte für die Schmerzpatienten da sein und nicht umgekehrt. Deshalb begrüße ich sehr, dass die Gesundheitsministerkonferenz von Bund und Ländern in...

Gut für Patienten: Die medizinische Biotechnologie boomt

2014 war mit 14 neuen Biopharmazeutika, also gentechnisch hergestellten Medikamenten, erneut ein starkes Jahr für die medizinische Biotechnologie in Deutschland. Die Zahl liegt weit oberhalb des Zehnjahresschnitts von acht Biopharmazeutika. Dies ist eins der Ergebnisse des Branchenreports "Medizinische Biotechnologie in Deutschland 2015", den vfa bio, den die Interessengruppe Biotechnologie im Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa), heute in Berlin vorgestellt...

Kassen: Schließung überflüssiger Kliniken schafft Personalfreiräume

Die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) haben die Politik aufgefordert, die zusätzlich geplanten Mittel für Pflegekräfte in Krankenhäusern zielgenauer einzusetzen. Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbands, Johann-Magnus von Stackelberg, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Wer bisher besonders viel Pflegekräfte abgebaut hat, soll nach dem vorliegenden Gesetzentwurf Sonderzahlungen bekommen, um diese wieder einzustellen. Wer aber immer...

24. Juni 2015

Krankenhausreform: Baden-Württemberg fordert Nachbesserungen

Baden-Württembergs Gesundheitsministerin Katrin Altpeter (SPD) hat Änderungen am Gesetzentwurf zur Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) gefordert. Er sei unausgewogen, führe zu weiterem Personalabbau und bringe den Krankenhäusern im Südwesten unter dem Strich keine nachhaltige Verbesserung der Betriebskostenfinanzierung, teilte sie am Mittwoch in Stuttgart mit. Für den Protest der Gewerkschaft Verdi und der ...

Deutschland im Jahr 2015: Kaum Freiräume für Menschen mit Chronischen Schmerzen

Versorgungsstärkungsgesetz, Morbi-RSA, veränderte Approbationsordnung - es gibt Fortschritte im Gesundheitssystem. Aber viele gehen an den 23 Millionen Menschen mit Chronischen Schmerzen vorbei. Zu dieser Bilanz kommt die Initiative "Wege aus dem Schmerz", die sich seit fünf Jahren gegen Unter- und Fehlversorgung bei Chronischen Schmerzen einsetzt. Die Initiative hatte damals in ihrer Freiheitserklärung wichtige Schritte für eine Verbesserung der...

Grünen verlangen gesetzliche Personalbemessung an Kliniken

Die Grünen haben die Bundesregierung aufgefordert, eine gesetzliche Regelung für die Personalausstattung an Krankenhäusern zu erarbeiten. Elisabeth Scharfenberg, Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion für Pflege- und Altenpolitik, sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Vor allem die Pflegekräfte in deutschen Kliniken, aber auch in Pflegeeinrichtungen und -diensten arbeiten oft unter Bedingungen, die so nicht hinnehmbar sind. Stellenweise ist das eine...

Gesundheitsminister sprechen über Telemedizin und Hygiene

Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), will bei ihren Länderkollegen für einen stärkeren Einsatz der Telemedizin werben. Bei der am Mittwoch in Bad Dürkheim beginnenden Konferenz der Ressortchefs soll die Telematik - eine Mischung aus Telekommunikation und Informatik - deshalb im Mittelpunkt stehen. Sie biete gerade in Flächenländern die Chance, die medizinische und ärztliche Versorgung zu...

23. Juni 2015

Ministerium: Reserven der Krankenversicherung bei 25 Milliarden

Die Reserven der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) lagen Ende des ersten Quartals 2015 bei insgesamt 25,3 Milliarden Euro. Die Krankenkassen verfügten damit Ende März über Finanzreserven von rund 15,5 Milliarden, der Gesundheitsfonds von rund 9,8 Milliarden Euro. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium am Dienstag in Berlin mit. Minister Hermann Gröhe (CDU) sprach von einer "soliden Grundlage" für die weitere Finanzentwicklung.

Streik des Pflegepersonals an Berliner Charité wird ausgeweitet

Der unbefristete Streik des Pflegepersonals an Europas größter Uniklinik, der Berliner Charité, soll am Dienstag ausgeweitet werden. Am zweiten Tag des Ausstands sollen auch bisher noch nicht bestreikte Bereiche einbezogen werden, wie Verdi-Gewerkschaftssekretär Kalle Kunkel sagte. Am Montag hätten bereits rund 500 Mitarbeiter des Pflegepersonals gestreikt. Etwa 700 bis 800 Betten konnten nach Verdi-Angaben nicht mit Patienten belegt werden. 200 geplante ...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie