Samstag, 27. Februar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Xospata
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

11. Dezember 2015

10. Dezember 2015

TK-Landeschefin kritisiert Fehlanreize im Morbi-RSA: Finanzausgleich fördert Krankheit statt Prävention

Zivilisationskrankheiten sind auf dem Vormarsch: Nach Schätzungen entfallen bis zu 70% der Gesundheitsausgaben auf die Behandlung von Volkskrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Rückenbeschwerden. Ein Grund, hier früh anzusetzen und mit Präventionsmaßnahmen in Punkto ungesunde Ernährung, Bewegungsmangel und Stress gegenzusteuern. Allerdings fehlen den gesetzlichen Krankenkassen die Anreize, wie die Landesvertretung der Techniker...

VDAB zum Ende des Schiedsverfahrens PTVA: "Ignoranz schlägt Sinn und Sachverstand"

Das von vornherein sinnlose Schiedsverfahren zur Anpassung der Pflege-Transparenzvereinbarung ambulant (PTVA) ist zu Ende gegangen. Im Ergebnis werden die sogenannten "Transparenzprüfungen" auch weiterhin keine Transparenz über die Pflegequalität bringen. Denn weder sind tatsächlich inhaltliche Fortschritte erzielt worden, noch haben die Ergebnisse der Schiedsstelle nachhaltigen Bestand. Denn im Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) hat der Gesetzgeber...

09. Dezember 2015

BPI zum BARMER-Arzneimittelreport: "Zahlen fragwürdig, AMNOG-Reformvorschläge unklar bis kontraproduktiv"

Der BARMER-Arzneimittelreport stützt Reformvorschläge zum AMNOG auf fragwürdige Zahlen. Selbst der Arzneiverordnungs-Report (AVR) zieht inzwischen von den in der Pressemitteilung der Barmer GEK zitierten Arzneimittel-Gesamtausgaben 2014 die gesetzlichen Rabatte ab, die Hersteller und Apotheker zu leisten haben und weist die Einsparungen durch Rabattverträge aus. Damit liegen die tatsächlichen Ausgaben der GKV statt bei 33,34 bei 27,8 Mrd. EUR und damit schon...

Bewohner von Senioreneinrichtung haben Anspruch auf Kassenleistungen

Wer in einer Einrichtung des betreuten Wohnens lebt, hat gegenüber der Krankenkasse Anspruch auf zusätzliche Leistungen. So muss die Kasse unter Umständen auch die Kosten für einen WC-Aufsatz übernehmen, wie aus einem Urteil des Landessozialgerichts Nordrhein-Westfalen (Az.: L 16 KR 791/14 B) hervorgeht, auf das die Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) hinweist. Die Voraussetzung: Durch diesen Aufsatz werden krankheitsbedingte...

  ... ...  

Das könnte Sie auch interessieren

Primäre Studienendpunkte: Gesamtüberleben oder progressionsfreies Überleben - gibt es einen Goldstandard?

Anerkanntes Ziel einer Therapie von Krebspatienten ist die Verbesserung des Überlebens und der Lebensqualität. Historisch gesehen gilt die Gesamtüberlebenszeit (OS = overall survival) als der wichtigste primäre klinische Endpunkt einer Studie. Doch das Gesamtüberleben als primärer Studienendpunkt unterliegt nicht zuletzt aufgrund der Fortschritte, die in letzten Jahren in der Krebstherapie erzielt wurden, gewissen Einschränkungen. So können...

Brustkrebs bei Männern

Brustkrebs bei Männern
© Antonio Tanaka - stock.adobe.com

Jährlich erkranken zwischen 600 und 700 Männer an Brustkrebs. Das macht rund ein Prozent aller Brustkrebsfälle aus. Da es für Männer keine Brustkrebs-Früherkennungsprogramme gibt und der Gedanke an Krebs zunächst fern liegt, wird die Erkrankung beim Mann meist erst in späteren Stadien diagnostiziert als bei Frauen. Dadurch verstreicht wertvolle Zeit, die bei der Behandlung fehlt. Wie Brustkrebs beim Mann entsteht, erkannt und behandelt wird,...