Mittwoch, 27. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

02. September 2016

BPI: Homöopathie muss als Satzungsleistung erstattungsfähig bleiben

Der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) fordert, dass homöopathische Arzneimittel auch in Zukunft als Satzungsleistungen von der GKV erstattet werden können. Der G-BA-Vorsitzende Prof. Josef Hecken hatte sich am Wochenende in der FAZ dafür ausgesprochen, homöopathische Therapien künftig als freiwillige Kassenleistungen zu verbieten, da es für sie keine Evidenz gäbe. Auch Selbstzahlern will der G-BA-Chef solche Behandlungen bei...

Bloß keine Hauruck-Aktion: Heimvertrag genau prüfen

Statt in den eigenen vier Wänden verbringen viele ihren Lebensabend in einem Pflegeheim. Bevor sie dorthin umziehen, müssen sie mit der Einrichtung einen Vertrag abschließen. Worauf künftige Heimbewohner vor der Unterzeichnung achten sollten. Das passende Pflegeheim ist gefunden, jetzt muss noch einiges geregelt werden. Pflege- und Betreuungsleistungen werden zwischen Heimträger und dem künftigen Bewohner schriftlich vereinbart - und zwar in einem...

01. September 2016

"Weißbuch Gelenkersatz" analysiert Entwicklung der Eingriffszahlen

Stabile Fallzahlen, hohe Indikationstreue, lange Standzeiten, weniger Infektionen: Die Behandlungsqualität von Hüft- und Kniegelenkersatz-Operationen hat in Deutschland ein hohes Niveau erreicht. Erstmalig hat das IGES-Institut im jetzt vorgelegten "Weißbuch Gelenkersatz" Zahlen zur Versorgungssituation veröffentlicht. "Betrachtet man die Entwicklung der Eingriffszahlen und der von den Operateuren gestellten Indikationen, zeigt sich, dass in...

Barmer GEK will Anstieg der Arzneimittelausgaben weiter begrenzen

Der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Christoph Straub, hat eine schärfere Begrenzung des Ausgabenanstiegs bei den Arzneimitteln gefordert. Dafür müsse die sogenannte Umsatzschwelle von 250 Millionen Euro auf 50 Millionen Euro gesenkt werden, sagte Straub der Deutschen Presse-Agentur. Im ersten Jahr der Markteinführung eines Präparates kann der Hersteller den Preis grundsätzlich selbst festlegen. In diesem Zeitraum wird zwischen Hersteller und...

Nahles bei Zeitplan zur Rentenangleichung kompromissbereit

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zeigt sich beim Zeitplan für die angestrebte Angleichung der Ostrenten an das Westniveau kompromissbereit - aber nicht bei der Finanzierung. "Ich werde es nicht an einer Jahreszahl scheitern lassen", sagte die SPD-Politikerin der "Schweriner Volkszeitung". "Wir wollen die Renteneinheit. Am liebsten schon 2020, dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung ist die Zeit reif dafür." Man könne durchaus...

31. August 2016

Hartz-IV-Sätze sollen 2017 steigen

Millionen Hartz-IV-Bezieher sollen vom kommenden Jahr an mehr Geld bekommen. So soll der monatliche Regelsatz für alleinstehende Langzeitarbeitslose von derzeit 404 Euro auf 409 Euro im Monat steigen, für Paare von 364 auf 368 Euro pro Partner. Die größte Steigerung gibt es mit 21 Euro mehr bei den 6- bis 13-Jährigen mit dann 291 Euro im Monat. Das sieht ein Gesetzentwurf von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vor, wie am Dienstag aus Regierungskreisen...

30. August 2016

Urteil: Honorar-Notärzte auf Rettungswagen nicht mehr erlaubt

Die vor allem in ländlichen Regionen verbreitete Beschäftigung von Honorar-Notärzten auf Rettungswagen ist nach einem Urteil des Bundessozialgerichtes so künftig nicht mehr möglich. Die Richter in Kassel bestätigten ein Urteil des Landessozialgerichts Mecklenburg-Vorpommern, das die Beschäftigung als Scheinselbstständigkeit eingestuft hatte (Az: L7R60/12 und B12R19/15B), wie am Dienstag bekannt wurde. Im konkreten Fall geht es um den ...

SPD plant Altersvorsorge-Pflicht für Selbstständige

Zur Vermeidung von Altersarmut plant die SPD für Selbstständige eine Pflichtmitgliedschaft in der gesetzlichen Rentenversicherung. Nach einem Bericht des "Tagesspiegels" soll das Vorhaben bei einer Klausur der sozialdemokratischen Bundestagsfraktion beschlossen werden. Ausnahmen solle es nur geben, wenn jemand Mitglied in einem Versorgungswerk ist. Viele Solo-Selbstständige seien finanziell überfordert, sich unter den heutigen Möglichkeiten freiwillig...

Apotheker beklagen Schwierigkeiten bei der Besetzung offener Stellen

Die aktuelle APOkix-Umfrage zeigt: Apothekenleiter haben oft Probleme, geeignetes Personal zu finden. Das gilt insbesondere für Vollzeitkräfte. Teilzeitarbeit ist in Apotheken weit verbreitet. Der Index für die aktuelle Apothekengeschäftslage bleibt im Juli stabil, der Index für die Geschäftsentwicklung steigt leicht an. Für Apotheken ist es oft herausfordernd, geeignetes Personal zu finden. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen APOkix-Umfrage des...

Streit um Pläne für Ost-West-Rentenangleichung spitzt sich zu

Die Angleichung der Renten in Ost und West steht im Koalitionsvertrag. Doch die Union hadert mit der teuren Reform - es sei denn, Ministerin Nahles belastet ihren Etat damit. Die versprochene Angleichung der Ost-Renten auf das Westniveau droht nach einem Bericht der "Berliner Zeitung" im Kabinett zu scheitern. Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) sei trotz einer Aufforderung von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nicht bereit, die Mehrkosten aus der Rentenkasse zu...

29. August 2016

Patientenschützer: Früherer Umzug ins Heim kann Kosten sparen

2017 kommt die nächste Stufe der Pflegereform - mit gravierenden Änderungen. Es ist höchste Zeit, sich zu kümmern. Und Pflegebedürftige müssen auf der Hut sein, dass sie nicht über den Tisch gezogen werden. Die Deutsche Stiftung Patientenschutz rät pflegebedürftigen Heimbewohnern, sich in diesem Jahr nicht mehr in eine höhere Pflegestufe drängen zu lassen. Viele Heimbetreiber versuchten, ihren Bewohner noch vor der nächsten ...

Barmer-Chef Straub fordert mehr Effizienz in der Patientenversorgung

Der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Christoph Straub, hat mehr Kontrolle und Effizienz in der Patientenversorgung angemahnt. "Wir müssen an den Stellen, wo wir Geld ausgeben, ohne dass medizinischer Nutzen entsteht, ohne das die Patientinnen und Patienten etwas davon haben, konsequent eingreifen", sagte Straub der Deutschen Presse-Agentur. In bestimmten Bereichen gebe es eine eklatante Überversorgung - bei manchen Operationen am Knie etwa oder auch in der ...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie