Dienstag, 19. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

28. Oktober 2016

Ökonom: Bürger sollten von Zinsersparnis des Staates profitieren

Der Staat profitiert beim Schuldenmachen von der Zinsflaute. Für Sparer sind die Zeiten dagegen hart. Doch warum sollen die Bürger leer ausgehen, wenn der Staat spart, fragt ein Ökonom. Der Staat sollte nach einem Vorschlag von DZ-Bank-Chefvolkswirt Stefan Bielmeier die Bürger an den milliardenschweren Einsparungen durch die Zinsflaute teilhaben lassen. Bielmeier regt einen staatlichen Altersvorsorge-Fonds an, der aus der Zinsersparnis bei der Emission ...

Pflegestärkungsgesetz II: Mehr Leistung - Höhere Beiträge

Das zweite Pflegestärkungsgesetz soll das Leistungsangebot für Pflegebedürftige und Pflegende ausbauen. Kernpunkt ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff, der Demenzkranken Anspruch auf die gleichen Leistungen einräumt wie Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen. Damit verbunden ist ein neues Begutachtungsverfahren. Zugleich sollen die bisherigen drei Pflegestufen auf fünf sogenannte Pflegegrade ausgeweitet werden, um so dem Pflegebedarf...

27. Oktober 2016

TK: Risikogruppen vor Krankenhausaufnahme auf Erreger testen

Im Kampf gegen gefährliche multiresistente Klinikkeime fordert die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz einen generellen Test von Risikogruppen bei der Krankenhausaufnahme. "Die meisten resistenten Keime bringen die Patienten bereits in die Klinik mit. Bei planbaren Operationen sollten die Patienten deshalb vor dem Krankenhausaufenthalt getestet und die Keime beseitigt werden", sagt Anneliese Bodemar, Leiterin der TK-Landesvertretung....

Kinder- und Jugendärzte: "Schlechte Masernimpfquoten sind ein Skandal"

Es wird zu wenig geimpft in Deutschland. Das zeigt eine Studie des Wissenschaftlerteams vom Versorgungsatlas, die am heutigen Donnerstag veröffentlicht wurde. Nur 63% aller Kleinkinder sind hierzulande vor Vollendung des zweiten Lebensjahres komplett gegen Masern geimpft. "Die großen Unterschiede zwischen den einzelnen Regionen, teilweise sinkende Impfquoten und die deutlichen Unterschiede zwischen der ersten und zweiten Impfung sind besorgniserregend. Sie bedeuten: Ob...

Investitionsbedarf in der medizinischen Rehabilitation

Eine bundesweite Umfrage bei den Kliniken belegt, dass ein enormer Investitionsbedarf in den nächsten fünf Jahren besteht, der kaum aus dem Geschäftsbetrieb bestritten werden kann. Die AG MedReha fordert eine leistungsgerechte Vergütung. Rehabilitationseinrichtungen müssen sämtliche Kosten aus dem Vergütungssatz refinanzieren. Nur wenn auch - neben den Personal- und Sachkosten - die Investitionen in den Erhalt, die Entwicklung und die Modernisierung...

Niedrigzinsen setzen privaten Krankenkassen zu

Die Niedrigzinsen bereiten den privaten Krankenkassen nach einem Medienbericht größere Probleme als bisher bekannt. Erstmals sei keiner der 37 Krankenversicherer mehr in der Lage, in den nächsten Jahren die einst gemachten Zusagen für die Verzinsung der Altersreserven am Kapitalmarkt zu erwirtschaften, schreibt die "Berliner Zeitung" am Donnerstag. Für alle neun Millionen Versicherten bedeute dies massive Beitragserhöhungen in den nächsten...

Bundestag führt Online-Umfrage zu Gesundheits-Apps durch

Der Deutsche Bundestag hat eine Studie zu "Gesundheits-Apps" in Auftrag gegeben, derzeit läuft die dazu gehörige Online-Befragung. Möglichst viele App-NutzerInnen und -Hersteller sowie Interessengruppen aus dem Gesundheitswesen sind aufgerufen, sich zu beteiligen und Chancen und Risiken dieser Apps anonym zu bewerten. Immer mehr Menschen laden sich Apps herunter, um ihre sportlichen Aktivitäten zu dokumentieren bzw. ihre Fitness zu steigern. Andere lassen sich...

Düstere Aussicht für künftige Rentner erhöht Druck auf Koalition

Mehr als jeder Zweite mit niedrigem Einkommen sorgt nicht fürs Alter vor - und das trotz deutlich sinkendem Rentenniveau. Union und SPD sind unter wachsendem Druck, etwas für künftige Rentner zu tun. Düstere Prognosen lassen in der Politik die Nervosität vor den nächsten Reformschritten beim sozialen Megathema Rente wachsen. Bereits Ende September machte das Sozialministerium erstmals Zahlen darüber bekannt, wie stark das Sicherungsniveau mit immer...

26. Oktober 2016

Online-Beratung für Schwangere ersetzt nicht das persönliche Gespräch

Caritas-Präsident Peter Neher hat vor der Versuchung gewarnt, aus Kostengründen bei der Sozialberatung Menschen durch Computer zu ersetzen. Online-Beratung könne etwa bei der Hilfe für Schwangere nur ein "Türöffner" sein. "Wenn es aber um eine intensive Begleitung der Schwangeren geht, kann es nicht bei der Online-Beratung bleiben", sagte der Chef der katholischen Hilfsorganisation zum Auftakt der Sozialmesse ConSozial am Mittwoch in...

Bundesregierung warnt vor drohender Altersarmut

Die Rentenlücke wird für immer mehr Niedrigverdiener zum Armutsrisiko. Der Rat der Regierung: private Vorsorge. Doch damit ruft sie heftige Kritik hervor. Viele Menschen in Deutschland rutschen ohne mehr eigene Vorsorge voraussichtlich in Altersarmut ab. Vor allem Geringverdiener sind nach Prognosen der Bundesregierung betroffen. 47% der Niedrigverdiener haben keinerlei zusätzliche Altersvorsorge, wie nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus dem ...

Mehr Lebensqualität - Ein Auftragsbuch für die Politik

Frieden, Sicherheit, Arbeit, Bildung und Freiheit: Diese Themen brennen den Menschen auf den Nägeln. Eine Befragung zeigt: Viele sind zufrieden - aber es gibt auch Ängste und Kritik. Es soll eine Art Auftragsbuch für die Politik sein. Unter dem Motto "Gut leben in Deutschland" haben Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Minister, aber auch Kirchen, Gewerkschaften, Volkshochschulen und andere gesellschaftliche Organisationen von April bis Oktober 2015 versucht, in...

25. Oktober 2016

Opferschutz: Therapien für Pädophile als Kassenleistung geplant

Vorbeugende Therapien für Männer mit pädophilen Neigungen könnten in Zukunft eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden. Geplant sei noch in diesem Jahr eine Gesetzesänderung, sagte Lutz Stroppe, Staatssekretär des Bundesministeriums für Gesundheit, am Dienstag in Berlin. Dadurch könnte der GKV-Spitzenverband den Auftrag für ein Modellvorhaben erhalten. Für diese fünfjährige Erprobungsphase seien fünf...

Job-Auszeit für die Pflege von Angehörigen

Wer neben seinem Job einen Angehörigen pflegt, soll entlastet werden. Deshalb kann man eine berufliche Pause einlegen - eine Möglichkeit, die schon Zehntausende genutzt haben. Viel zu wenig, finden Kritiker. Zur Pflege eines schwerkranken Angehörigen haben in den vergangenen beiden Jahren etwa 70.000 Arbeitnehmer eine berufliche Auszeit eingelegt. Das geht aus aktuellen Zahlen des Bundesfamilienministeriums hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

BARMER GEK: Heilmittelausgaben variieren um mehr als 200%

In Deutschland sind die Ausgaben für Heilmittel massiv gestiegen. Allein bei der BARMER GEK haben sie sich binnen zwei Jahren um 15% auf 822 Millionen Euro im vergangenen Jahr erhöht. Zudem gibt es deutliche regionale Ausgabenunterschiede bis zu über 200% in der Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie und Podologie. Dies geht aus dem aktuellen Heil- und Hilfsmittelreport 2016 der BARMER GEK hervor. Während die Kosten für alle Heilmittel im Jahr 2015 je...

Arzneimittel in Klinik und Praxis: Innovationsschub in beiden Sektoren

Lange Zeit galten Kliniken als die klassischen Innovatoren, wenn es um den Einsatz moderner Arzneitherapien zur Behandlung schwerer Erkrankungen ging. Das Bild hat sich jedoch etwas gewandelt wie aktuelle Analysen zum Patentstatus dreier Arzneimittelgruppen zeigen. Untersucht wurde die Umsatzverteilung und -entwicklung ausschließlich rezeptpflichtiger Originalpräparate mit und ohne Patentschutz sowie Generika im Einjahreszeitraum Juli 2015 bis Juni 2016. Danach verzeichnen...

UN wollen 200 Millionen Dollar für Cholera-Opfer in Haiti

Die Vereinten Nationen wollen die Weltgemeinschaft um 200 Millionen Dollar (184 Mio Euro) zur Unterstützung der Cholera-Opfer in Haiti bitten. Das bedeute aber kein Schuldbekenntnis und auch keine rechtliche Verantwortung der UN für die Epidemie, sagte der Sonderberater von Generalsekretär Ban Ki Moon, David Nabarro, am Montag. "Wir sprechen über nichts anderes als moralische Verantwortung für diejenigen, die von der Cholera-Epidemie am meisten betroffen...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie