Donnerstag, 28. Januar 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
 

Gesundheitspolitik von JOURNALMED.DE

15. Februar 2018

Kostenloser Nahverkehr: Sozialverbände sind skeptisch

Die Sozialverbände in Deutschland haben mit Skepsis auf Vorschläge der Bundesregierung für einen zeitweise kostenlosen Nahverkehr reagiert. Aus sozialpolitischer Sicht sei eine solche Maßnahme "eher problematisch", teilte der Sozialverband VdK der Deutschen Presse-Agentur mit. "Es besteht die Gefahr, dass dieses Vorhaben zulasten wichtigerer Zielsetzungen im Bereich Mobilität geht." Bedeutsamer seien der Ausbau der Barrierefreiheit und die...

Nationales Gesundheitsportal: Konzeptentwurf liegt vor

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat seinen Entwurf für das Konzept eines nationalen Gesundheitsportals veröffentlicht. Den Auftrag hatte es vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) erhalten. Das Portal soll das Potenzial haben, für die Bürgerinnen und Bürger zum zentralen deutschen Internetangebot für Informationen rund um Fragen zur Gesundheit zu werden. An Evidenz orientierte Anbieter von...

14. Februar 2018

Deutliche Preisunterschiede im Krankenhausbereich und bei Vertragsärzten

Die jährliche Anpassung der Preiskomponente verläuft bei den Vertragsärzten und im Krankenhausbereich seit Jahren sehr unterschiedlich. Im Zeitraum 2013 bis 2018 stieg die Preiskomponente im Krankenhausbereich insgesamt um 15,8%, während die Vertragsärzte im gleichen Zeitraum lediglich 7,3% mehr erhielten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi).

Präventionsgesetz: Versorgung mit Schutzimpfungen durch Betriebsärzte

Wichtiger Bestandteil des 2015 in Kraft getretenen Präventionsgesetzes ist die Versorgung mit Schutzimpfungen auch durch Betriebsärzte. Für ihre Vorschläge, wie man das Präventionsgesetz und das Thema Impfen in der Praxis gestalten kann, haben die Kooperationspartner DGAUM und BARMER vom Bundesministerium für Gesundheit nun grünes Licht zur Ausarbeitung einer bundesweit geltenden Regelung erhalten. Die Themen Prävention und Betriebliche...

Länder wollen Zulassung für Medizinstudium per Staatsvertrag ändern

Die Bundesländer wollen die Zulassung zum Medizinstudium per Staatsvertrag ändern. Sie wollen damit auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die Studienzulassung reagieren, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen der Länder erfuhr. Ihre Kultusminister sehen "unmittelbaren Handlungsbedarf", hieß es weiter. In der Kultusministerkonferenz solle die Änderung oder eine Neufassung eines Staatsvertrags verfolgt werden.

08. Februar 2018

Immer weniger Krankenhäuser bundesweit – Linke fordert Kurswechsel

2.411 Krankenhäuser gab es in Deutschland noch im Jahr 1991 – inzwischen ist die Zahl unter die 2.000er-Marke gerutscht. Die Linke fordert nun eine neue Krankenhausplanung. Wegen der ständig sinkenden Zahl der Krankenhäuser in Deutschland fordert die Linke im Bundestag einen Kurswechsel auf dem Kliniksektor. Die Zahl der Krankenhäuser sank innerhalb von 20 Jahren um 318 auf nur noch 1.951 im Jahr 2016. Die Zahl der Krankenhausbetten nahm in diesem Zeitraum um 95.025...

Koalitionsvertrag übernimmt Forderungen des Deutschen Hebammenverbandes

Der neue Koalitionsvertrag von Union und SPD beinhaltet die Umsetzung von drei Hauptzielen des Deutschen Hebammenverbandes e. V. (DHV). Seit Jahren verweist der Verband auf die zunehmende Verschlechterung der Geburtshilfe in Deutschland und fordert die zügige Umsetzung der Akademisierung der Ausbildung. Nun sollen in der kommenden Legislaturperiode die flächendeckende Versorgung mit Hebammenhilfe sowie eine qualitativ hochwertige Geburtshilfe sichergestellt werden. Zudem soll die...

  ... ...  
ASH 2020
  • Phase-III-Studie ASCEMBL bei resistenten/intoleranten Patienten mit CML: STAMP-Inhibitor Asciminib deutlich effektiver als TKI Bosutinib
  • Ruxolitinib-resistente/-intolerante MF-Patienten profitieren im klinischen Alltag möglicherweise von einer Rechallenge
  • Real-world-Daten zu PV: Rechtzeitige Umstellung von HU auf Ruxolitinib wirkt möglicherweise Anstieg thromboembolischer Ereignisse entgegen
  • 5-Jahres-Daten der RESPONSE-2-Studie: Überlegenheit von Ruxolitinib gegenüber BAT im Langzeitverlauf bestätigt
  • Phase-I-Studie: Anhaltendes molekulares Ansprechen mit neuem BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei CML-Patienten mit T315I-Resistenzmutation
  • Patienten mit ITP sind emotional erheblich belastet
  • r/r DLBCL: Vielversprechende erste Daten zur CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel in Kombination mit Ibrutinib
  • r/r FL: CAR-T-Zell-Therapie mit Tisagenlecleucel wirksam und sicher
  • Myelofibrose: Ruxolitinib-Startdosis von 10 mg 2x tägl. auch bei initial niedriger Thrombozytenzahl sicher anwendbar
  • Phase-III-Studie REACH3: Ruxolitinib bei chronischer steroidrefraktärer oder steroidabhängiger GvHD wirksamer als die beste verfügbare Therapie