Donnerstag, 19. Juli 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
24. November 2017

WhatsApp-Adventkalender für Trauernde

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist, dann ist die Adventszeit und die nahende Weihnachtszeit eine besonders schwere Zeit. Das was vorher an Ritualen und Zauber mit dem "heimeligen" Fest verband, macht jetzt Angst. Hat das Fest der Liebe ohne diesen Menschen überhaupt noch Sinn und Berechtigung? Die Trauernden stellen sich Fragen, wie es werden wird, wie es überlebt werden kann. Wenn die anderen sich freuen auf ein Familienfest, ein Fest der Liebe, dann fühlt sich die Trauer noch schwerer und auch ein bisschen fehl am Platz an. Weil die anderen nicht gestört werden sollen, in ihrer Vorfreude, ziehen sich die Menschen oft zurück und fühlen sich noch einsamer. Das Fehlen der Person wird wieder zur Zerreißprobe.
Anzeige:
 
 
Aspetos will die Menschen nicht alleine lassen und stellt den Adventskalender für Trauernde zur Verfügung. Er kann Unterstützung und Begleitung in dieser Zeit sein. Auf WhatsApp gibt es jeden Tag ein Bild, ein Rezept, eine Idee, ein kleines Filmchen oder ein Lied. Dazu stellt die Trauerbegleiterin von Aspetos jeden Tag eine neue Frage an die Teilnehmenden. Diesen Fragen können die Trauernden für sich in einem Tagebuch nachgehen, um so auch im Advent einen Prozess durchleben zu können. Das Schreiben und das Tun können Halt und Struktur an den schweren Tagen geben. Zu Weihnachten soll das Tagebuch gefüllt mit Einträgen sein, die durch die schweren Tage helfen.

Gemeinsam statt einsam

Wenn jemand mehr Unterstützung in diesem Prozess möchte, steht das Trauerforum von Aspetos zur Verfügung. Hier kann ein Austausch stattfinden, der von einer Psychologin und der Trauerbegleiterin betreut wird. Dadurch sind die Teilnehmenden nicht nur auf sich alleine gestellt, sondern gehen den Weg gemeinsam statt einsam.

Anmeldung

Es ist einfach, sich für den Whats-App-Adventskalender von Aspetos anzumelden. Interessierte speichern die Telefonnummer 0043/660 144 46 01 bei WhatsApp und senden eine Nachricht mit dem Codewort "Advent START". Aspetos bestätigt innerhalb von 24 Stunden die Teilnahme per WhatsApp. Die Begleitung findet vom 1.bis zum 24. Dezember täglich statt.
 
Aspetos GmbH



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2018