Donnerstag, 23. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
06. November 2017

Urteil: Klinik muss demente Patienten nach besten Kräften schützen

Krankenhäuser sind für die Sicherheit ihrer Patienten zuständig – und zwar auch dann, wenn einer von ihnen aufgrund einer Demenz besondere Betreuung benötigt. Auf ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Hamm (Az.: 26 U 30/16) weist der Deutsche Anwaltverein (DAV) hin.
Anzeige:
 
 
Im verhandelten Fall ging es um eine Patientin mit Demenz, die verwirrt aus dem Fenster geklettert und mehrere Meter hinabgestürzt war. Sie starb einige Wochen später. Bereits zuvor hatte die Frau mehrfach versucht wegzulaufen. Das Krankenhauspersonal hatte die Tür zu ihrem Zimmer deshalb von außen mit einem Krankenbett versperrt.

Die private Krankenversicherung der Frau weigerte sich später, die aufgrund des Unfalls entstandenen Kosten für Behandlung, Heil- und Hilfsmittel sowie das Krankentagegeld zu bezahlen. Damit hatte sie vor Gericht Erfolg. Denn das OLG entschied, dass das Krankenhaus die Patientin am Hinausklettern hätte hindern müssen - die Klinik habe eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Patienten. Diese müssten im Rahmen des Möglichen und Zumutbaren geschützt werden. In diesem Fall hätte es das Hinausklettern zum Beispiel erschwert, wenn Tisch und Stuhl nicht am Fenster gestanden hätten. Alternativ hätte das Klinikpersonal auch entscheiden können, die Patientin ins Erdgeschoss oder in eine geschlossene geriatrische Abteilung zu verlegen.
 
dpa



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs