Mittwoch, 22. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
22. Februar 2017

Versicherung kann Arzt von Kostenerstattung ausschließen

Eine private Krankenversicherung kann einzelne Ärzte von der Kostenerstattung ausschließen. Das ist zum Beispiel möglich, wenn diese deutlich umfangreichere und dadurch teurere "Übermaßbehandlungen" durchführen oder verordnen als andere Praxen. Die Krankenversicherung darf dem versicherten Patienten dann mitteilen, dass Rechnungen des jeweiligen Arztes nicht übernommen werden. Das hat das Landgericht Dortmund entschieden, wie die Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) berichtet (AZ: 2 O 59/15).
Eine Versicherung hatte sich grundsätzlich geweigert, die Kosten für Behandlungen eines bestimmten Arztes zu übernehmen. Der Grund: Die Rechnungen fielen höher aus als diejenigen anderer Praxen. Der Arzt klagte dagegen, allerdings erfolglos. Dem Gericht zufolge werde der Betrieb des Arztes nur mittelbar und nicht unmittelbar durch den Ausschluss beeinträchtigt. Deswegen handle es sich nicht um einen betriebsbezogenen Eingriff.

Das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Versicherung sei dem Urteil zufolge zerstört, zudem gefährdeten die unverhältnismäßig hohen Rechnungen die wirtschaftlichen Interessen der Versicherung.
 
dpa



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs