Dienstag, 21. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
22. Februar 2017

Migräne und Kopfschmerzen: Zertifizierte Medizin-App M-sense

Bei der Vorstellung des Arztreports 2017 der BARMER sorgte vor allem ein Topic für Überraschungen: Immer mehr junge Erwachsene leiden unter Kopfschmerzen.  Der Anteil der 18- bis 27-Jährigen mit Migräne-Diagnose ist laut BARMER Arztreport von 2005 bis 2015 um 50% gestiegen. Alarmierend ist auch die Verordnungsrate von Migränemitteln: hier ist ein Anstieg von 58% zu verzeichnen – und Migränemittel-Missbrauch kann zu Dauerkopfschmerz führen. Die BARMER GEK setzt nun auf eine App.
Angesichts dieser „Pillenfalle“ ist es für die BARMER besonders wichtig, junge Erwachsene verstärkt für Präventionsangebote gewinnen. Gemeinsam mit der Telekom startet die Krankenkasse deshalb ein Pilotprojekt, bei dem die zertifizierte Medizin-App M-sense von betroffenen Telekom-Mitarbeitern genutzt werden kann.

Prof. Dr. med. Christoph Straub (Vorstandsvorsitzender der BARMER) über M-sense: „Die App ‚M-sense‘ ist ein digitaler Assistent für Menschen mit Kopfschmerzen. Sie macht die individuellen Ursachen aus und analysiert den Verlauf von Migräne und Spannungskopfschmerzen. Diese Dokumentationen können dem behandelnden Arzt eine wichtige Hilfe bei der Therapie sein. Nicht zufällig ist M-sense die einzige App zur Kopfschmerzprävention, die auf dem deutschen Markt als Medizinprodukt zertifiziert ist.“  

M-sense gibt es zum Download im Google Play Store (bald auch für iOS).
 
BARMER



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs