Freitag, 20. April 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
02. November 2016

Pflegende Angehörige sollten auf Hygiene achten

Wer einen Angehörigen zu Hause pflegt, sollte bei bestimmten Handgriffen Einmalhandschuhe tragen. Das gilt zum Beispiel für die Versorgung von Wunden, wie die Aktion Das Sichere Haus (DSH) in ihrem Magazin "Zu Hause pflegen - gesund bleiben" (Ausgabe 2/Winter 2016) erläutert. Auch wenn der Pflegebedürftige mit ansteckenden Erregern infiziert ist, sind Einmalhandschuhe ratsam.

Ungepuderte Handschuhe aus Vinyl oder Nitril sind oft verträglicher als solche aus Latex, erläutern die Experten. Liegt die Einstufung in eine Pflegestufe vor, können pflegende Angehörige für den Kauf der Handschuhe einen Zuschuss bei der Pflegekasse beantragen. Und aus hygienischen Gründen sollten sie beim Ausziehen darauf achten, dass sich ihre Haut und die Außenseite des Handschuhs nicht berühren.

 
Quelle: dpa



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs