Dienstag, 24. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
24. Oktober 2016

AOK: Finanzausgleich zwischen den Krankenkassen umfassend reformieren

Die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) pochen auf eine umfassende Überprüfung des immer heftiger umstrittenen Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Anders als bisher schlagen sie jetzt einige Maßnahmen vor, die sofort, also noch in dieser Legislaturperiode, angegangen werden könnten. Dies geht aus einem Positionspapier der AOK-Gemeinschaft hervor, das der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes, Martin Litsch, am Freitag in Berlin erläuterte.

Anzeige:
 
 

So sollten umgehend verbindliche, bundeseinheitliche Kodierungsrichtlinien für die ambulante Versorgung eingeführt werden, sagte Litsch. Die Zuweisung aus dem sogenannten Risikostrukturausgleich (RSA) an die Krankenkassen richtet sich nach den aufgelisteten (kodierten) Diagnosen. Zugleich solle die im RSA bestehende Begrenzung auf 80 Krankheitsgruppen aufgehoben werden. Damit könne zielgenauer anhand jeder einzelnen Krankheit aus dem RSA zugewiesen werden. Die Debatte über lukrative und weniger lukrative Krankheiten hätte aus Sicht der AOK so ein Ende.

 
Quelle: dpa



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs