Dienstag, 24. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
21. Oktober 2015

Ringvorlesung "Refugees Welcome - und dann?" am 23.10.2015

Die aktuelle Flüchtlingszuwanderung ist zurzeit eines der meist diskutiertesten Themen in Deutschland. In einer Ringvorlesung zum Thema "Refugees Welcome - und dann?" lädt der neu gestartete Bachelorstudiengang "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie" Gastvortragende aus Politik, Wirtschaft und Rechtswissenschaften sowie Flüchtlingsinitiativen an die Hochschule Hamm-Lippstadt.

Anzeige:
 
 

Der erste deutsch-englische Vortrag zum Thema "Quest for Homeland - Innensichten der Flüchtlingskrise" des syrischen Flüchtlings Tarek Ghadri sowie der Brandenburger Asylberaterin Kirstin Neumann findet am Freitag, den 23.10.2015 von 13-15 Uhr im Hörsaal Stadtwerke Hamm auf dem Hammer Campus an der Marker Allee 76-78 statt. Durch die Übertragung in mehrere Räume stehen 100 Plätze interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Eine Aufzeichnung des Vortrags wird zudem im Nachgang auf der Hochschulwebseite www.hshl.de zu finden sein.

So umfangreich, drängend und teils ungeklärt Fragen zu Erstversorgung oder Aufenthaltsrecht von Flüchtlingen auch sind, so bedeutend ist es, sich zugleich bereits mit Auswirkungen von Integration in den Bereichen Bildung und Arbeitsmarkt auseinanderzusetzen. Es überrascht wenig, dass die Einbindung von Flüchtlingen in den Arbeitsprozess an vielen Stellen als wesentlicher Aspekt einer erfolgreichen Integration aufgeführt wird. Die herausfordernden Rahmenbedingungen - sei es rechtlicher, psychischer oder auch organisationaler Art - werfen jedoch viele Fragen auf: Wie kann gesellschaftliche Teilhabe in Bezug auf Bildung aussehen? Wie müssten sich Unternehmen verändern oder unterstützt werden, um diese Herausforderung vielleicht sogar als Chance nutzen zu können? Wie können Flüchtlinge, aber auch deutsche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die neue Situation vorbereitet werden? Welche Informationen werden möglicherweise kaum in der öffentlichen Auseinandersetzung angesprochen, sind aber entscheidend, um die Thematik zu verstehen?

Die neue Vorlesungsreihe "Refugees Welcome - und dann?" widmet sich diesen Aspekten. Initiatorin Prof. Dr. Claudia Ang-Stein, Inhaberin der Professur "Interkulturelle Wirtschaftspsychologie" im gleichnamigen Studiengang: "Wir möchten dazu beitragen, die aktuelle Situation differenziert von verschiedenen Perspektiven zu beleuchten. Unsere angehenden Wirtschaftspsychologinnen und -psychologen sollen für die Thematik sensibilisiert werden und in den fachlichen Austausch gehen. Aufgrund ihrer Aktualität stellen wir die Inhalte der Vorträge gerne allen Interessierten zur Verfügung."

In der Auftaktveranstaltung am 23.10. berichtet der 26jährige Syrer Tarek Ghandri von seinem Leben vor dem Krieg, der Flucht, dem Alltag im Flüchtlingsheim und seiner ganz persönlichen "Suche nach Heimat". Begleitet wird er von Kirstin Neumann, die im Landkreis Oberhavel in Brandenburg Flüchtlinge zu ihrem Asylverfahren berät. Sie gibt Innensichten sowohl in Alltagsfragen, die Geflüchtete beschäftigen als auch Themen wie Wohnungs- und Arbeitssuche oder Familienzusammenführung. In weiteren Gastvorträgen beispielsweise Mitte November widmet sich Raphael Schanz dem Thema "Darstellung von Flüchtlingen in den Medien". Ende desselben Monats berichtet Yukiko Elisabeth Kobayashi von ImpactDock von Potentialanalysen unter Zuwanderern sowie einem Cross-Mentoring-Projekt mit Unternehmen. Mitte Dezember gibt Dr. Déborah Maehler einen Einblick in das Thema "Soziale Identifikation von Flüchtlingen in Deutschland". Die weiteren Vorträge werden als Mitschnitte auf der www.hshl.de zu finden sein unter http://www.hshl.de/diversity-management.

 
Quelle: Hochschule Hamm-Lippstadt



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs