Donnerstag, 17. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
04. September 2015

Mehr Geld für Betriebsrentner bei ThyssenKrupp

Rund 73 000 Rentner sollen vom Industriekonzern ThyssenKrupp mehr Geld erhalten. Betroffen seien vor allem frühere Beschäftigte der Stahlsparte des Unternehmens, bei denen ThyssenKrupp seit 2012 mit Verweis auf eine angespannte wirtschaftliche Situation auf eine Erhöhung verzichtet habe, sagte eine Konzernsprecherin am Freitag. Die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) hatte darüber berichtet.

Anzeige:
 
 

Gegen die Entscheidung waren mehrere Betroffene mit Erfolg gerichtlich vorgegangen. Der Industriekonzern hat derzeit rund 120 000 Betriebsrentner und zahlt jährlich Renten in Höhe von rund 400 Millionen Euro.

Unabhängig von dem Ergebnis der juristischen Auseinandersetzungen habe ThyssenKrupp sich freiwillig zu einer Änderung seiner Anpassungspolitik entschieden, teilte das Unternehmen mit. Mit ersten Nachzahlungen sei ab November oder Dezember dieses Jahres zu rechnen. Für mögliche Risiken aus unterlassenen Betriebsrenten-Anpassungen habe ThyssenKrupp bereits einen "niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag" zurückgestellt, hieß es.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017