Dienstag, 17. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
28. Mai 2015

Erkältungsmittel & Co.: Mehrheit der Deutschen kauft und informiert sich offline

Auch in der warmen Jahreszeit bleiben viele nicht von einer Erkältung oder Sommergrippe verschont. Um sich von Schnupfen, Husten und Halsschmerzen zu befreien, wird in der Regel zu rezeptfreien Mitteln gegen Erkältung oder zur Stärkung des Immunsystems gegriffen. Die Informationssuche und der Kauf solcher Medikamente finden dabei abseits des Internets statt: Die häufigste Informationsquelle der Deutschen bei rezeptfreien Erkältungsmitteln ist mit etwa zwei Fünfteln (39%) der Mitarbeiter in der Apotheke. An zweiter Stelle steht der Arzt (16%). Das Internet wird als Informationsquelle nur von jedem Neunten (11%) genutzt. Das sind die Ergebnisse der Studie "Customer Journey für OTC-Produkte" des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, für die im März 2015 insgesamt 2.047 Verbraucher zum Kaufprozess von OTC-Produkten befragt wurden. Diese Kaufprozessanalyse wird für 16 Indikationsbereiche aus über 30 Einzelindikationen vergleichend untersucht.

Anzeige:
 
 

Bei der Wahl der Einkaufsstätte von Erkältungsmitteln stehen ebenfalls die offline Vertriebskanäle im Vordergrund: Die breite Mehrheit (79%) shoppt in der Apotheke, jeder Zehnte bei einer Online- oder Versand-Apotheke, 7% entscheiden sich für stationäre Händler wie Reformhaus, Sanitätshaus oder Drogeriemarkt. Für die Apotheke wird sich besonders aufgrund der guten Beratung entschieden, während der Preis als Entscheidungskriterium für den Gang zum Apotheker nur eine untergeordnete Rolle spielt.

"Wie lange der Apotheker seine Stellung noch verteidigen kann, bleibt abzuwarten. Wenn bald durch digitale Früherkennung im Zeitalter des Quantified Health eine vorausschauende Medikamentenlieferung durch eine Online-Apotheke möglich sein wird, kommt Bewegung in den Markt", sagt Dr. Oliver Gaedeke, Leiter der Healthcare Forschung bei YouGov.

Das dabei am häufigsten gekaufte Erkältungsmittel ist ACC akut 600 Brausetabletten. 17% der Käufer haben sich letztendlich für dieses Produkt entschieden. Die Plätze zwei bis fünf belegen WICK Medinait Erkältungssaft (9%), Aspirin Complex Granulat (7%), Mucosolvan Saft 30 mg/5 ml (6%) und Umckaloabo Flüssigkeit (5%). Rund jeder zweite Befragte (53%) gibt dabei mehr als zehn Euro pro Einkauf aus. 15% aller Käufer entscheiden sich dabei direkt für mehrere Mittel gegen Erkältung.

Weitere Informationen:
http://yougov.de/loesungen/reports/healthcare/customer-journey-fuer-otc-produkte/

 
Quelle: YouGov Deutschland



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs