Donnerstag, 19. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
29. April 2015

Beck: Blutspendeverbot für Homosexuelle muss korrigiert werden

Der Grünen-Innenpolitiker Volker Beck hat eine Lockerung des generellen Ausschlusses Homosexueller von der Blutspende gefordert. "Es ist richtig, bei Blutprodukten und Bluttransfusionen keine Kompromisse bei der Sicherheit zu machen", sagte Beck der Deutschen Presse-Agentur. Aber Sicherheit heiße auch, dass man Risiken rational benennen und an ihnen und nicht an Vorurteilen die Vorsichtsmaßnahmen ausrichten müsse. Eine homosexuelle Identität oder beispielsweise länger zurückliegende sexuelle Handlungen zwischen zwei Männern seien "sicherlich nicht ein Risiko, das man ausschließen muss".

Anzeige:
 
 

Nach Einschätzung des Grünen-Politikers "können die jetzigen, viel zu pauschalen Regeln keinen Bestand haben". Der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheidet an diesem Mittwoch über einen Fall in Frankreich, wo ähnlich wie in Deutschland homosexuelle Männer generell von der Blutspende ausgeschlossen sind. Ein Gutachter vertrat in seinen Schlussanträgen von Mitte 2014 die Ansicht, dass eine sexuelle Beziehung zwischen zwei Männern für sich allein kein Verhalten sei, das ein erhöhtes Übertragungsrisiko für bestimmte Infektionskrankheiten mit sich bringe. Vielmehr sei zu klären, ob ein solcher Ausschluss verhältnismäßig sei oder ob nicht andere Vorkehrungen ausreichend wären.

Das Urteil dürfte auch Auswirkungen auf Deutschland haben. "Das europäische Recht gilt unmittelbar für alle Mitgliedsstaaten und müsste gegebenenfalls auch hier für die Überarbeitung entsprechender Richtlinien zugrunde gelegt werden", sagte Beck. Nach seinen Worten haben sich im übrigen die Testmöglichkeiten seit den gehäuften Übertragungen von HIV durch Blutprodukte in den späten 1980er Jahren deutlich verbessert.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs