Montag, 18. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
02. März 2015

Ärzte wollen bessere Bezahlung für Patienten-Gespräche

Gespräche des Arztes mit Patienten sollen nach Angaben des Präsidenten der Bundesärztekammer (BÄK), Frank Ulrich Montgomery, besser honoriert werden. Montgomery fordert im Magazin "Focus" ein Umdenken bei der Honorierung ärztlicher Leistungen. "Die Gebührenordnungen favorisieren technische Leistungen", sagte er. "In der neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), die wir mit der privaten Krankenversicherung aushandeln, werden Gespräche mit Patienten besser bezahlt werden."

Anzeige:
 
 

Montgomery fügte hinzu: "Es wäre schön, wenn das Signalwirkung hätte und künftig auch die gesetzlichen Kassen Gespräche besser honorierten."

Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erklärte dazu: "Die private Krankenversicherung und die Ärztekammern verhandeln seit Jahren über eine bessere Bezahlung von Patientengesprächen. Die gesetzlichen Kassen haben jedoch längst gehandelt." "Schon seit Oktober 2013 können Hausärzte bei den gesetzlichen Krankenkassen längere Patientengespräche zusätzlich abrechnen", erklärte der Sprecher des GKV-Spitzenverbandes, Florian Lanz.

 



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017