Mittwoch, 16. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
19. Juli 2013

TK: "Mehr als die Hälfte aller Rheinland-Pfälzer vergessen im Büro das Trinken"

Im Rahmen der großen Ernährungsstudie "Iss was, Deutschland?" hat die Techniker Krankenkasse eine repräsentative Forsa-Studie in Auftrag gegeben und diese zeigt: In der Hektik des Alltags kommt das Trinken viel zu kurz. Demnach vergisst mehr als jeder zweite Rheinland-Pfälzer (56%) über der Arbeit das Trinken. Darauf macht nun die rheinland-pfälzische TK-Landesvertretung aufmerksam.

Anzeige:
 
 

"Mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit benötigt der Körper täglich", bestätigt Ernährungswissenschaftlerin Mechthild Fröhlich. "Wer es präziser wissen möchte, errechnet sich den eigenen Bedarf nach Gewicht", führt Fröhlich weiter aus. So benötige ein Erwachsener im Alter von 19 bis 50 Jahren etwa 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht. Bei einem anstrengenden Sportprogramm oder sommerlicher Hitze, kann auch schnell das Doppelte notwendig sein.

Schon wer kurzfristig zu wenig trinkt, spürt die Folgen: Müdigkeit, Kopfschmerzen und Konzentrationsprobleme. "Deshalb sollte man am besten über den Tag verteilt immer wieder kleine Mengen trinken, ehe überhaupt ein Durstgefühl einsetzt", erklärt Fröhlich, "dann nämlich, hat der Körper schon fünf Prozent seiner Flüssigkeit verloren."

Vor allem bei Stress vergessen viele, ihre Flüssigkeitsreserven aufzufüllen. Mit einfachen Tricks ist es jedoch möglich, sich selbst immer wieder daran zu erinnern, mehr und vor allem das Richtige zu trinken: Eine Flasche Mineralwasser in Sichtweite auf dem Schreibtisch platziert, fordert automatisch auf, sich regelmäßig ein Glas einzuschenken. Es ist zudem ratsam, zu jeder Mahlzeit - egal ob im Büro, in der Kantine oder auswärts - ein Glas Wasser zu sich zu nehmen.

"Wer nicht immer zu Wasser greifen mag, kann sich alternativ auch mal eine Schorle aus einem Drittel Saft und zwei Dritteln Wasser mixen", empfiehlt Fröhlich. " Ungesüßter Früchte- und Kräutertee sowie alkoholfreies Bier helfen im Sommer zudem, die verlorenen Mineralien wieder zuzuführen.

 
Quelle: Techniker Krankenkasse



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017