Mittwoch, 23. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
28. März 2013

Stichwort Minijob

Derzeit gibt es in Deutschland rund sieben Millionen Minijobs: etwa 6,8 Millionen im gewerblichen Bereich, etwa 250.000 in Privathaushalten. Die Verdienstobergrenze wurde zu Jahresbeginn von 400 auf 450 Euro angehoben.

Minijobs können neben einer regulären Tätigkeit ausgeübt werden: Der Hinzuverdienst ist für den Beschäftigten praktisch steuer- und abgabenfrei, also brutto für netto. Der Arbeitgeber muss pauschal 2% Steuer und 28% für Kranken- und Rentenversicherung entrichten. Für Minijobs in Privathaushalten gelten Sonderregelungen.

Neuerdings müssen Minijobber - wenn sie eine solch geringfügig entlohnte Beschäftigung erstmals annehmen - aber auch selber Beiträge zur Rentenversicherung zahlen. Von dieser Versicherungspflicht kann man sich aber befreien lassen. Davon dürften nach Einschätzung der Bundesregierung etwa 90% der Betroffenen Gebrauch machen.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017