Mittwoch, 23. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
06. März 2013

HNOnet setzt verstärkt auf alternative Heilmethoden

Für alternativmedizinische Methoden, wie Naturheilkunde und Traditionelle Chinesische Medizin interessieren sich in Deutschland immer mehr Menschen. Auch in der Hals-, Nasen-, Ohren-Heilkunde gewinnt dieser Bereich stetig an Bedeutung. Das HNOnet NRW, ein Zusammenschluss niedergelassener Hals-, Nasen-, Ohrenärzte aus Nordrhein-Westfalen, hat deshalb das Gütesiegel „natürlich gesund“ entwickelt, um HNO-Ärzten die Möglichkeit zu geben, ihre alternativmedizinischen Schwerpunkte auszuweisen. Patienten dient das Siegel zur Orientierung, welcher Facharzt naturheilkundliche oder regulative Therapieverfahren anbietet.

Anzeige:
 
 

„Durch unser Projekt möchten wir nicht nur Patienten über die vielfältigen alternativen Behandlungsmöglichkeiten informieren, sondern auch mehr HNO-Ärzte dazu animieren, solche Methoden in ihrer Praxis zu integrieren und mittels dem Gütesiegel, Plakaten und Patientenbroschüren ihre Patienten hierauf auch hinzuweisen“, erklärt Dr. Uso Walter, HNO-Arzt aus Duisburg und Vorstandsvorsitzender des HNOnet NRW. Mit der Broschüre „natürlich gesund“, die einen kursorischen Überblick über seriöse naturheilkundliche und regulative Therapieverfahren im HNO-Bereich bietet, ist das Projekt zum Jahreswechsel gestartet.

Das Gütesiegel erhalten alle Mitglieder, die alternative Therapiemethoden anbieten und sich darin intensiv fortgebildet haben. Für die teilnehmenden Ärzte ergeben sich hierdurch wirtschaftliche Vorteile, für die Patienten eine bessere Orientierung und eine erweiterte HNO-ärztliche Versorgung. Dadurch gibt „natürlich gesund“ HNO-Praxen die Chance, auch außerhalb des KV-Systems wettbewerbsfähig zu bleiben und sich unabhängiger zu machen. „natürlich gesund“ schließt sich an eine Reihe von Projekten und IV-Verträgen an, welche das HNOnet NRW seit seiner Gründung 2009 initiiert hat. Dazu zählen Projekte wie „Tinnitus - na und?“ und der IV-Vertrag "Schwindel", mit denen eine qualitativ hochwertige Patientenversorgung in Nordrhein-Westfalen unabhängig vom KV-System möglich wird.

Die Broschüre „natürlich gesund“ kann über die Website des HNOnet NRW auch von Nicht-Mitgliedern bestellt werden: www.hnonet-nrw.de

 
Quelle: HNOnet NRW



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017