Samstag, 19. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
13. Dezember 2012

UN: Kinder immer häufiger Opfer von Menschenhandel

Kinder und besonders Mädchen fallen laut einem Bericht der Vereinten Nationen immer häufiger Menschenhändlern zum Opfer. Zwischen 2007 und 2010 war fast ein Viertel (27%) aller gehandelten Personen noch minderjährig. Das bedeutet einen Anstieg von sieben Prozent zum Vergleichszeitraum zwischen 2003 und 2006, wie der Leiter des UN-Büros zur Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC), Juri Fedotow, am Mittwoch in Wien sagte.

Weltweit werden laut UN-Schätzungen rund 20,9 Millionen Menschen zur Arbeit gezwungen. Ein großer Teil der Betroffenen sei zuvor Opfer von Menschenhändlern geworden. Genaue Zahlen gebe es aber nicht. Beunruhigend sei für die Vereinten Nationen aber der Anstieg von weiblichen, minderjährigen Opfern. Mädchen machen bereits zwei Drittel aller gehandelten Kinder aus. Frauen und Mädchen gemeinsam sind damit 75% aller Menschenhandelsopfer. Der Bericht stützt sich dabei auf offizielle Daten aus 132 Ländern.

Um Menschenhandel langfristig bekämpfen zu können, seien verlässliche Informationen zu den Tätern, deren Routen und den Opfern wichtig, sagte Fedotow. Der größte Anteil gehandelter Kinder wurde in Afrika und im Nahen Osten (68%) verzeichnet.

Große Unterschiede gibt es laut dem Bericht in der Form der Ausbeutung gehandelter Personen: Während in Afrika und Asien der Großteil zur Arbeit gezwungen wird, kommt es in Europa, Nord- und Südamerika wesentlich häufiger zu sexueller Ausbeutung. In 16 Ländern wurde zusätzlich auch unerlaubter Organhandel entdeckt.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017