Sonntag, 20. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
06. Dezember 2012

DKG: „Rekordüberschüsse der Krankenkassen widerlegen Kassenrhetorik zu Lasten der Krankenhäuser“

Zur Entwicklung der GKV-Finanzen im 1. bis 3. Quartal 2012 erklärt der Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), Georg Baum: "Angesichts der Rekord-Überschüsse der Krankenkassen nehmen die Kürzungen zu Lasten der stationären Patientenversorgung in Höhe von 1 Milliarde Euro geradezu groteske Formen an.“

Anzeige:
 
 

„Die den Kliniken weiterhin bevorstehenden Kürzungen in Höhe von 750 Millionen Euro in den nächsten beiden Jahren sind durch nichts mehr gerechtfertigt. Zudem widerlegen die erneut steigenden Rücklagen der Krankenkassen, dass deren seit Jahren behaupteten Ausgaben-steigerungen für die Kliniken so nicht zutreffen. Im Vergleich zu den Erwartungen der Kassen noch aus dem ersten Quartal 2012 liegen sie aktuell um 600 Millionen Euro deutlich niedriger. Zudem kann angesichts einer Inflationsrate von über 2% bei 3,3% Leistungszuwachs der Kliniken nicht von einem außergewöhnlichen Mengenzuwachs gesprochen werden."

 
Quelle: Deutsche Krankenhausgesellschaft



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017