Dienstag, 17. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
27. November 2012

Lehman Brothers und die Folgen

„Lehman Brothers und die Folgen“ - unter diesem Titel ist ein neues Buch erschienen, das sich mit der Berichterstattung der Medien über die wirtschaftlichen Interventionen des Staates befasst, die nach der Lehman-Pleite ergriffen wurden. Die 2008 einsetzende Rezession hatte in Bevölkerung, Wirtschaft und Politik Forderungen nach staatlichen Eingriffen aufkommen lassen, um die Folgen der „Weltfinanzkrise“ abzumildern.

 Zu den prominentesten Beispielen gehören die Diskussionen um die Verstaatlichung der Hypo Real Estate und um Finanzhilfen für den Automobilhersteller Opel. Das Buch beleuchtet, wie maßgebliche Nachrichtenmedien die Forderung nach staatlicher Intervention aufgegriffen und bewertet haben. Im Mittelpunkt steht, welche Arten staatlicher Eingriffe – zum Beispiel Konjunkturpakete, Abwrackprämien, Bürgschaften – auf Unterstützung und welche auf Ablehnung stießen, welche Akteure ihre Standpunkte in den medialen Diskurs einbringen konnten und mit welchen kommunikativen Strategien diese Standpunkte gerechtfertigt wurden.

Das Buch basiert auf den Ergebnissen eines Forschungsprojektes zur Medienberichterstattung, das im Rahmen einer Kooperation des Instituts für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und des Instituts für Demoskopie Allensbach unter der Leitung von Prof. Oliver Quiring und Prof. Hans Mathias Kepplinger durchgeführt wurde. Die Wissenschaftler stützen sich auf eine umfangreiche Print- und TV-Inhaltsanalyse, die sie den Ergebnissen aus repräsentativen Umfragen gegenüberstellen.

„Lehman Brothers und die Folgen“ richtet sich an Dozierende und Studierende der Kommunikations-, Politik- und Wirtschaftswissenschaft sowie an Wirtschaftspolitikerinnen und -politiker. Aufgrund der – angesichts der Euro-Krise – unverminderten Aktualität des Themas und seiner Relevanz für politische Entscheidungsprozesse könnte das Buch auch auf journalistisches Interesse stoßen und wirtschaftspolitisch interessierte Leser ansprechen.
 

 

Veröffentlichung:

Oliver Quiring, Hans Mathias Kepplinger, Mathias Weber, Stefan Geiß,
Lehman Brothers und die Folgen
Berichterstattung zu wirtschaftlichen Interventionen des Staates
Springer VS, 2013

SBN: 978-3-531-19293-2
24,95 EUR

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs