Montag, 11. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
26. Oktober 2012

Belastungen bei der Arbeit - Opposition will Anti-Stress-Verordnung

Zum Schutz vor psychischen Belastungen bei der Arbeit hat die Opposition im Bundestag eine Anti-Stress-Verordnung für Betriebe gefordert. Es müssten beispielsweise die Zahl der Überstunden und die ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern geregelt werden, sagte Jutta Krellmann (Linke) am Donnerstag im Bundestag in Berlin nach einem entsprechenden Antrag von Linken und Grünen. „Freizeit muss Freizeit bleiben.“

Anzeige:
 
 

Beate Müller-Gemmeke von den Grünen sagte: „Wir brauchen konkrete Werkzeuge, die wir die Betriebe an die Hand geben können.“ Die Fehltage wegen psychischer Erkrankungen steigen laut Bundesarbeitsministerium drastisch. Auch die SPD forderte die Bundesregierung zum Handeln auf.

Die Fraktionen von Union und FDP hielten dagegen, die Bundesregierung habe das drängende Problem erkannt und bereits Präventionsstrategien ausgearbeitet. Zudem hätten psychische Probleme ihre Ursache nicht nur im Job, sondern auch im Privaten. Im Sommer hatte die Gewerkschaft IG Metall auf die Gefährdung durch Stress bei der Arbeit hingewiesen und eine entsprechende Verordnung gefordert.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017