Sonntag, 17. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
01. Oktober 2012

EU-Kommission verteidigt Pläne zu Medikamententests

Die EU-Kommission verteidigt ihre Reformpläne für erleichterte Medikamententests an Menschen. Von deutschen Ärzteverbänden hatte es zuletzt massive Kritik gehagelt. Die Bundesärztekammer fürchtet eine Aufweichung des Schutzes für Versuchsteilnehmer. Ein hochrangiger Mitarbeiter von EU-Gesundheitskommissar John Dalli verteidigte das Vorhaben am Freitag in Brüssel. Er sagte der Nachrichtenagentur dpa zur Kritik aus Deutschland: „Das verstehen wir nicht so ganz.“

Die Bundesärztekammer fürchtet beispielsweise eine Schwächung der Ethikkommissionen. Diese prüfen in Deutschland noch vor Beginn einer Medikamentenstudie die wissenschaftliche Qualität, die ethische Vertretbarkeit und die rechtliche Zulässigkeit. „Deutschland kann selbstverständlich die Ethikkommissionen beibehalten", sagte der Sprecher von Gesundheitskommissar Dalli.

Zwar werden die Gremien im Gesetzesvorschlag der EU-Kommission nicht ausdrücklich erwähnt. Dies geschehe jedoch nur, um die ganz unterschiedlichen Prüfverfahren in den 27 EU-Ländern unter einen Hut zu bringen, erklärte ein EU-Experte. Nationale Spielräume solle es weiterhin geben.

Insgesamt ist die Brüsseler Behörde zuversichtlich, dass sich die Schwierigkeiten bereinigen lassen. Die Mitarbeiter wollen nun unter anderem mit Vertretern der Bundesärztekammer reden.

Die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie begrüßte die Brüsseler Pläne. Die Krebsärzte erhoffen sich, dass damit Hürden für klinische Studien fallen und mehr Forschung möglich wird.

Der Vorschlag der EU-Kommission wird derzeit von Europaparlament und EU-Staaten beraten. Wenn diese zustimmen, könnte er 2016 in Kraft treten.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017