Mittwoch, 18. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
01. August 2012

Beschneidungen sorgen für Streit im Ethikrat

Im Deutschen Ethikrat gibt es Streit wegen der religiösen Beschneidung von minderjährigen Jungen. Der jüdische Vertreter Leo Latasch kritisierte die Vorsitzende des Gremiums, Christiane Woopen, weil sie vor einer überstürzten Neuregelung gewarnt hatte. Latasch forderte in der «Jüdischen Allgemeinen» stattdessen eine schnelle Reaktion. «Mehr Zeit bringt uns nichts», erklärte der Mediziner aus Frankfurt/Main. Schon jetzt habe sich die öffentliche Debatte zu einer «verbalen Schlammschlacht» entwickelt.

Der Ethikrat – ein unabhängiges Expertengremium – will sich am 23. August in öffentlicher Sitzung mit dem Thema befassen. Schon am vergangenen Wochenende hatte Woopen in einem Interview erklärt, wegen der schwierigen Materie halte sie Schnelligkeit für verfehlt. Die Bundesregierung peilt eine zügige gesetzliche Regelung an, nachdem das Kölner Landgericht die religiöse Beschneidungen von Jungen als Körperverletzung gewertet hatte.

 



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs