Freitag, 18. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

GESUNDHEITSPOLIK VON JOURNALMED.DE
11. Mai 2012

DSO: Eckpunkte eines Masterplans zur Weiterentwicklung der Deutschen Stiftung Organtransplantation

In seiner gestrigen außerordentlichen Sitzung hat der Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) einstimmig die folgenden Eckpunkte eines Masterplans zur Weiterentwicklung der DSO verabschiedet.
Anzeige:
 
 
Organspende und Transplantation sind sensible Felder, die in der Öffentlichkeit auch als solche wahrgenommen werden. Der Stiftungsrat der DSO hat über seine bisherige Aufsichtsfunktion hinausgehend im Herbst letzten Jahres eine Reihe von Maßnahmen in die Wege geleitet, um das Vertrauen in die Arbeit der DSO zu stärken und hierüber der Öffentlichkeit zeitnah berichtet. Mit Blick auf die Zukunft der DSO hat der Stiftungsrat nach intensiven Gesprächen auf vielen Ebenen nun Eckpunkte eines Masterplans für die weitere Entwicklung der DSO in der unmittelbaren Zukunft entworfen.

1. Überprüfung der Satzung der DSO im Hinblick auf ggf. notwendige Satzungsänderungen u.a. auch die Zusammensetzung des Stiftungsrats betreffend.
2. Überprüfung der Geschäftsordnung des Vorstands u.a. auch im Hinblick auf die Berichtspflicht gegenüber dem Stiftungsrat.
3. Überprüfung des Kompetenzkatalogs des Vorstands der DSO sowie der  Regelungen zur Zusammenarbeit und Aufgabenwahrnehmung von Vorstand und Geschäftsführenden Ärzten.
4. Überprüfung der Controlling Prozesse der DSO.
5. Verbesserung der Führungs- und Organisationskultur der DSO, u.a. durch aufmerksame Begleitung des bereits begonnenen Projekts zur Organisationsentwicklung durch Dr. Thomas Schumacher, OSB International.
6. Zügiger Abschluss und Bewertung des Gutachtens zur Inhouse-Koordination.
7. Klärung einer unabhängigen Rechtsberatung für die Personalvertretung der DSO.
8. Transparentere Darstellung der wirtschaftlichen Ergebnisse der DSO.
9. Überprüfung der Querfinanzierung der Treuhandstiftung „Fürs Leben“ und kostenrechnerische Trennung zwischen DSO und Stiftung „Fürs Leben“.
10. Prüfung von Satzungsänderungen und anderen Maßnahmen, um die Transparenz in der Abgrenzung von DSO und der Stiftung „Fürs Leben“ zu steigern.
 
Quelle: Presseerklärung des Stiftungsrats der DSO



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017