Montag, 18. Juni 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

Suche
Suche

CME ONLINE

Für Ihren Account ist noch keine EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) hinterlegt!
Eine automatische Übermittlung Ihrer erworbenen Punkte ist daher leider nicht möglich.

Sie können die CME-Tests trotzdem durchführen.
Unter Meine Ergebnisse können Sie die Teilnahmebescheinigung für den jeweiligen Test als PDF-Datei herunterladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, im entsprechenden Feld Ihre EFN eintragen und das Dokument an die zuständige Ärztekammer schicken.

Automatische Übermittlung der erworbenen Punkte:

Wenn Sie in Ihrer Accountverwaltung (Mein Konto) unter dem Menüpunkt Meine Daten Ihre EFN hinterlegen, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.
Ein Versand der Bescheinigung per Post ist dann nicht mehr nötig!


26. Mai 2018
Anzeige:
 
 
23. April 2018
20. März 2018
19. März 2018
15. Februar 2018
Ösophaguskarzinom: Molekulare Charakterisierung und Strahlentherapeutische Konzepte

Autoren: Prof. Dr. Alexander Quaas, Köln; Dr. Franziska Walter, München;

CME Zertifiziert bis: 14.02.2019
CME-Punkte: 2
 Seit Jahrzehnten wird eine steigende Inzidenz des Ösophaguskarzinoms beobachtet. Die herkömmlichen systemischen Chemotherapien scheinen an eine Grenze gelangt zu sein – deren Wirksamkeit kann nicht maßgeblich weiter verbessert werden. Bisherige pathologische Verfahren zum Monitoring einer Therapie unter modernen Medikamenten sind limitiert. Der Artikel von Prof. Dr. Alexander Quaas, Köln, stellt die molekulare Charakterisierung des Ösophaguskarzinoms sowie deren Bedeutung für die Prognose und moderne Therapie in den Fokus. Zu einer multimodalen Therapie des Ösophaguskarzinoms gehört auch die Strahlentherapie. Entscheidend, so Dr. med. Franziska Walter, München, ist hierbei der Einsatz moderner Bestrahlungstechniken und Chemotherapie-Protokolle, der eine effektive und besser verträgliche Behandlung ermöglicht. Beide Artikel sind zu einer CME-Fortbildungseinheit zusammengefasst.
Videofortbildung Gastoenterologie: HCC-Management und Vorgehen bei Lebermetastasen

Autoren: Prof. Wolf-Otto Bechstein, Prof. Jörg Trojan, Frankfurt

CME Zertifiziert bis: 14.02.2019
CME-Punkte: 2
Unter der Schirmherrschaft des Universitären Centrums für Tumorerkrankungen (UCT) und der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Salah-Eddin Al-Batran, Frankfurt, Krankenhaus Nordwest, fand vom 28.-29.04.2017 das Frankfurter Symposium zum Thema „Gastrointestinale Tumoren“ statt. In der letzten Video-CME im Nachgang dieser Veranstaltung geht es abschließend um das Management des hepatozellulären Karzinoms (Prof. Dr. Jörg Trojan, Frankfurt) sowie um das Vorgehen bei resektablen Lebermetastasen (Prof. Dr. Wolf Otto Bechstein, Frankfurt). Beide Vorträge sind wieder zu einer Fortbildungseinheit zusammengefasst. Die Fragen 1-5 beziehen sich auf den Vortrag „Management des hepatozellulären Karzinoms (HCC)“ von Prof. Dr. Jörg Trojan, die Fragen 6-10 beziehen sich auf den Vortrag „Vorgehen bei resektablen Lebermetastasen des Kolonkarzinoms“ von Prof. Dr. Wolf O. Bechstein.  
Vorherige Seite
1 2 3 4
Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2018