Dienstag, 13. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Lonsurf
 

Für Ihren Account ist noch keine EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) hinterlegt!
Eine automatische Übermittlung Ihrer erworbenen Punkte ist daher leider nicht möglich.

Sie können die CME-Tests trotzdem durchführen.
Unter Meine Ergebnisse können Sie die Teilnahmebescheinigung für den jeweiligen Test als PDF-Datei herunterladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, im entsprechenden Feld Ihre EFN eintragen und das Dokument an die zuständige Ärztekammer schicken.

Automatische Übermittlung der erworbenen Punkte:

Wenn Sie in Ihrer Accountverwaltung (Mein Konto) unter dem Menüpunkt Meine Daten Ihre EFN hinterlegen, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.
Ein Versand der Bescheinigung per Post ist dann nicht mehr nötig!

CME-Artikel
03. Februar 2021

Dia:cussion: Videosprechstunden – Fluch oder Segen?

Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 09.03.2022)

Sind Videosprechstunden in der Diabetologie Fluch oder Segen? Der Live-Stream Dia:cussion bringt Reizthemen wie dieses als interaktive Pro- und Kontradiskussion zu Ihnen nach Hause.
Dia:cussion – Der Podcast · Videosprechstunden: Fluch oder Segen?
 

Mit bekannten Experten aus der Diabetologie und in nur 60 Minuten liefert Dia:cussion einen kurzweiligen, informativen und spannenden Schlagabtausch zu aktuellen Themen aus der Digitalisierung in der Diabetologie. Ergänzt durch interaktive Elemente wie Teilnehmer-Chats und Abstimmungstools möchten die Initiatoren den teilnehmenden Diabetologen und Praxisteams einen anregenden Ausgleich zum anstrengenden Praxisalltag bieten. Unterhaltsam und professionell durch die Diskussion führt der Moderator Sascha Schiffbauer. Alle Pro- und Kontrasessions bleiben als Podcast zur Fortbildung verfügbar.

Dia:cussion „Videosprechstunden: Fluch oder Segen?“
Aufzeichnung vom 25. November 2020
Dr. Oliver Schubert-Olesen (Buxtehude) und Dr. Andreas Lueg (Hameln)

Dr. Oliver Schubert-Olesen, Dr. Andreas Lueg

Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 09.03.2022)


Das könnte Sie auch interessieren
Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
Bayern+gegen+Darmkrebs%3A+Das+Modellprojekt+%E2%80%9ESprich+dr%C3%BCber%21%E2%80%9C+will+junge+Menschen+im+Freistaat+vor+einer+Erkrankung+bewahren.
© Alexander Raths / Fotolia.com

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können....

Kinder mit Leukämie – eine Herausforderung für die ganze Familie
Kinder+mit+Leuk%C3%A4mie+%E2%80%93+eine+Herausforderung+f%C3%BCr+die+ganze+Familie
© pingpao - stock.adobe.com

Wird bei einem Kind Leukämie diagnostiziert, so hat das für die ganze Familie dramatische Veränderungen zur Folge. Neben den gesundheitlichen Sorgen, tun sich weitere Problemfelder auf: Wie kann der Alltag organisiert werden trotz hoher physischer und emotionaler Belastung? Wie lassen sich Beruf, Betreuung des kranken Kindes in der Klinik und die Fürsorge für die Geschwister vereinbaren und welche finanziellen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Dia:cussion: Videosprechstunden – Fluch oder Segen?"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.