Samstag, 20. April 2019
Navigation öffnen

Für Ihren Account ist noch keine EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) hinterlegt!
Eine automatische Übermittlung Ihrer erworbenen Punkte ist daher leider nicht möglich.

Sie können die CME-Tests trotzdem durchführen.
Unter Meine Ergebnisse können Sie die Teilnahmebescheinigung für den jeweiligen Test als PDF-Datei herunterladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, im entsprechenden Feld Ihre EFN eintragen und das Dokument an die zuständige Ärztekammer schicken.

Automatische Übermittlung der erworbenen Punkte:

Wenn Sie in Ihrer Accountverwaltung (Mein Konto) unter dem Menüpunkt Meine Daten Ihre EFN hinterlegen, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.
Ein Versand der Bescheinigung per Post ist dann nicht mehr nötig!

CME-Artikel

12. Juli 2017 Systemische Therapie des Pleuramesothelioms: Standards und neue Entwicklungen

Der Test zu diesem Artikel ist leider nicht verfügbar!

Das maligne Pleuramesotheliom gilt als sog. Signaltumor für eine Asbest-Exposition. Zwischen Exposition und Auftreten der seltenen Erkrankung vergehen meist mehr als 20 Jahre. Der histologische epitheloide Subtyp gilt als prognostisch günstig und tritt auch am häufigsten auf, gefolgt vom sarkomatoiden und biphasischen Subtyp. Die systemische Therapie ist zur Versorgung der Patienten maßgeblich. Die folgende CME-Fortbildung von PD Dr. med. Thomas Duell informiert zu medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten inklusive innovativer Ansätze.
Anzeige:
Fachinformation
Der vollständige Artikel ist in JOURNAL ONKOLOGIE 3/2017 am 26. April erschienen, sie finden ihn hier: https://www.journalonko.de/artikel/anzeigen/Systemische_Therapie_des_Pleuramesothelioms_Standards_und_Entwicklungen

PD Dr. med. Thomas Duell, Pneumologische Onkologie, Asklepios Lungenfachkliniken München

Der Test zu diesem Artikel ist leider nicht verfügbar!


Das könnte Sie auch interessieren

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren

Brustkrebs: Was Frauen über die Früherkennung wissen sollten – und welche Risikofaktoren existieren
© serhiibobyk / Fotolia.com

Etwa jede achte Frau erkrankt hierzulande an Brustkrebs. Insgesamt betrifft dies 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr. Obwohl Brustkrebs in erster Linie eine Erkrankung der Frau nach den Wechseljahren ist, können auch deutlich jüngere Frauen erkranken. Aber – für welche Frau macht welche Untersuchung in welchem Alter Sinn? Das Mammographie-Screening-Programm gilt für Frauen von 50 bis 69 Jahren. Was insbesondere Frauen außerhalb des „Screening-Alters“...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Systemische Therapie des Pleuramesothelioms: Standards und neue Entwicklungen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.