Mittwoch, 22. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

CME ONLINE

Für Ihren Account ist noch keine EFN (Einheitliche Fortbildungsnummer) hinterlegt!
Eine automatische Übermittlung Ihrer erworbenen Punkte ist daher leider nicht möglich.

Sie können die CME-Tests trotzdem durchführen.
Unter Meine Ergebnisse können Sie die Teilnahmebescheinigung für den jeweiligen Test als PDF-Datei herunterladen. Diese Teilnahmebescheinigung müssen Sie ausdrucken, im entsprechenden Feld Ihre EFN eintragen und das Dokument an die zuständige Ärztekammer schicken.

Automatische Übermittlung der erworbenen Punkte:

Wenn Sie in Ihrer Accountverwaltung (Mein Konto) unter dem Menüpunkt Meine Daten Ihre EFN hinterlegen, werden die erworbenen Punkte automatisch an die Ärztekammer übermittelt.
Ein Versand der Bescheinigung per Post ist dann nicht mehr nötig!

Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
24. Juli 2017

Schmerztherapie: Vorgehen in der Praxis – Ein Behandlungskonzept

Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 24.07.2018)

Dyspnoe, Emesis und Fatigue spielen in den Assoziationen der Patienten eine untergeordnete Rolle, obwohl sie häufiger oder ähnlich häufig vorkommen wie Tumorschmerzen. Die Schmerzlinderung gehört zu den grundlegenden Motiven ärztlichen Handelns. Am Beispiel unseres Behandlungskonzeptes wird der exazerbierte Tumorschmerz mit schnell wirkenden Opioiden intravenös heruntertitriert und anschließend neu eingestellt. Anhand der nötigen retardierten Basismedikation wird zudem ein schnell freisetzendes Opioid als Rescue-Medikation eingesetzt. Zur Behandlung des Durchbruchschmerzes kommen ultraschnell freisetzende Fentanyle als Nasenspray oder Buccaltablette zum Einsatz. Unterstützend zur Schmerztherapie können Koanalgetika begleitend zur Opioid-Therapie verordnet werden.

Der vollständige Artikel ist in JOURNAL ONKOLOGIE 5/2017 am 28. Juni erschienen, Sie finden ihn hier: https://www.journalonko.de/artikel/anzeigen/Schmerztherapie_Vorgehen_Praxis_Behandlungskonzept
 
Dr. med. Norbert Schürmann, Moers
Test zu diesem Artikel starten

(Der Test zu diesem Artikel steht Ihnen zur Verfügung bis 24.07.2018)

Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs