Dienstag, 15. Juni 2021
Navigation öffnen
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
01. Mai 2004

Stellenwert der Operation beim nichtkleinzelligen und beim kleinzelligen Lungenkarzinom

Dirk Kaiser, Lungenklinik Heckeshorn, Berlin
Bestandteil eines jeden Therapiekonzepts mit kurativen Ansprüchen beim Lungenkarzinom ist die Operation. Die operative Behandlung von Lungenkarzinomen muss Zentren mit hoher Spezialisierung und hoher Operationsfrequenz (high volume surgery) vorbehalten bleiben, da hierdurch aufgrund des etablierten besseren Komplikationsmanagements die Komplikationsraten und somit die Letalität gesenkt werden können (1, 2). Auch die onkologischen Ergebnisse sind an derartigen Zentren durch nachweisbar bessere 5-Jahres-Überlebensraten günstiger (3).

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Internetplattform „Stärker gegen Krebs“: noch informativer, übersichtlicher und komfortabler
Internetplattform+%E2%80%9ESt%C3%A4rker+gegen+Krebs%E2%80%9C%3A+noch+informativer%2C+%C3%BCbersichtlicher+und+komfortabler
© undrey / Fotolia.com

Ziel des im letzten Jahr gestarteten Portals „Stärker gegen Krebs“ ist es, krebskranke Menschen und ihre Angehörigen über ergänzende, qualitativ gesicherte Hilfsmaßnahmen zu informieren – kompakt, übersichtlich und wohnortnah mit konkreten Expertenkontakten. Nach einer technischen und inhaltlichen Optimierung werden Betroffene nun noch komfortabler durch die bisher...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Stellenwert der Operation beim nichtkleinzelligen und beim kleinzelligen Lungenkarzinom"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.