Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
26. September 2014

Onkolytische Immuntherapie mit T-VEC ist wirksame, nebenwirkungsarme Therapieoption

ADO: 11. - 13. September 2014, Frankfurt am Main

Die onkolytische Immuntherapie mit Talimogene laherparepvec (T-VEC) ist ein neuer therapeutischer Ansatz für das metastasierte Melanom. Mit der intraläsionären Therapie wird nicht nur eine lokale, sondern auch eine systemische Immunantwort induziert. Damit ist sie besonders für Patienten mit inoperablen Läsionen und geringer viszeraler Beteiligung eine vielversprechende Option.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

T-VEC ist die erste onkolytische Immuntherapie, die einen therapeutischen Nutzen beim Melanom in einer gut kontrollierten randomisierten Phase-III-Studie zeigen konnte. Die OPTiM-Studie verglich bei 436 Patienten mit malignem Melanom im Stadium IIIB bis IV die intraläsionale Gabe von T-VEC gegen eine subkutane GM-CSF-Applikation (1). Ein Ansprechen wurde bei 26,4% der Patienten unter T-VEC versus 5,7% der Patienten im Kontroll-Arm beobachtet. Eine komplette Remission zeigten 10,8% versus 0,7% der Patienten. Eine andauernde Remission (primärer Studienendpunkt), definiert als komplette oder partielle Remission über wenigstens sechs Monate, wurde von 16,3% versus 2,1% der Patienten erreicht (p<0,0001).

In Bezug auf das Gesamtüberleben wurde ein Unterschied von median 23,3 versus 18,9 Monate gesehen, der bisher das Signifikanzniveau knapp verfehlt (HR 0,79; p=0,051). Abhängig vom Stadium der Erkrankung konnte für Patienten mit IIIB/C und IVM1b/c ein signifikanter Überlebensvorteil mit einer Risikoreduktion von 43% gezeigt werden (HR 0,57; p<0,001). Patienten, die T-VEC in der ersten Therapielinie erhielten, profitierten ebenfalls signifikant (HR 0,50; p<0,001). Ein Vorteil dieser auch systemisch wirksamen Therapie ist die gute Verträglichkeit, die Kombinationen mit weiteren Therapien möglich macht. Rational erscheinen zum Beispiel kombinierte Behandlungsschemata von T-VEC plus Ipilimumab (2) oder die Kombination mit einem PD-1-Inhibitor.

Dr. Ine Schmale

Amgen-Satellitensymposium: "Der nächste Schritt - neue Chancen durch die onkolytische Immuntherapie beim malignen Melanom", Frankfurt am Main, 12.09.2014.


Literaturhinweise:
(1) Kaufman HL et al. ASCO 2014; Oral Abstract Session; Abstr. #9008a.
(2) Puzanov I et al. ASCO 2014; Poster Highlights Session; Abstr. #9029^.


Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
Das könnte Sie auch interessieren
Bewegung hilft bei der Krebstherapie
Bewegung+hilft+bei+der+Krebstherapie
© Witthaya / Fotolia.com

Dass Sport und eine Krebserkrankung sich nicht gegenseitig ausschließen, ist inzwischen bekannt. Erwiesenermaßen beugt Sport nicht nur vor, sondern hat auch therapeutische Wirkungen und verbessert die Lebensqualität. Doch wie sieht dies in der Praxis aus und welcher Sport empfiehlt sich in welchem Ausmaß bei welcher Therapie? Aktuell werden immer mehr Studien zu diesem Thema durchgeführt. Das Wohlbefinden des Patienten während und nach der...

Seltene Krebsarten – Stiefkind der Krebsforschung?
Seltene+Krebsarten+%E2%80%93+Stiefkind+der+Krebsforschung%3F
© Darren Baker / Fotolia.com

Eine seltene Krebsart bringt nicht nur Patienten, sondern auch Ärzte an ihre Grenzen. Dabei sind seltene Krebsarten gar nicht so selten wie die Bezeichnung vermuten lässt. Rund 100.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr an einer solchen Krebserkrankung. Im aktuellen Monatsthema stellt das ONKO-Internetportal die wichtigsten seltenen Krebsarten, die damit verbundenen Herausforderungen bei der Therapie sowie Initiativen...

Brustkrebs: Frauen mit Metastasen im Fokus
Brustkrebs%3A+Frauen+mit+Metastasen+im+Fokus
© Expensive - stock.adobe.com

Jede 8. Frau in Deutschland erkrankt laut Statistischem Bundesamt in ihrem Leben an Brustkrebs. Im Brustkrebsmonat Oktober wird ein besonderer Fokus auf diese Krankheit gerichtet, um über Möglichkeiten der Früherkennung und der Behandlung zu informieren. Die Deutsche Krebshilfe und die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) nehmen in diesem Jahr eine spezielle Betroffenengruppe in den Blick: Frauen, die an einer nicht mehr...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Onkolytische Immuntherapie mit T-VEC ist wirksame, nebenwirkungsarme Therapieoption"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.