Montag, 19. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Piqray
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
24. Juni 2013

NSCLC: Auf Platin-Backbone sollte auch bei älteren Patienten generell nicht verzichtet werden

ASCO 2013: 29. Mai - 03. Juni 2013, Chicago, USA - NSCLC

Pemetrexed und Bevacizumab sind wirksame Substanzen in der Therapie des nicht-squamösen, nicht kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC). Bei den meisten NSCLC-Patienten ist die Chemotherapie Platin-basiert. Die randomisierte Phase-III-Studie 65+, die PD Dr. Wolfgang Schütte, Halle, als Poster vorstellte (#8013), ging der Frage nach, die sich insbesondere bei älteren Patienten stellt - ob auf den Platin-Backbone verzichtet werden kann.

Anzeige:
Ibrance
Ibrance
 

Rekrutiert wurden in diese deutsche, open-label und multizentrische Phase-III-Studie 271 Patienten (≥ 65 Jahre) mit nicht-squamösem NSCLC der Stadien IIIB/IV. Sie wurden 1:1 in 2 Gruppen randomisiert und erhielten Pemetrexed (500 mg/m2) + Bevacizumab (7,5 mg/kg) + Carboplatin (AUC 5) (PBC) oder nur Pemetrexed + Bevacizumab (PB) als Erstlinientherapie an Tag 1 alle 3 Wochen über 4-6 Zyklen, gefolgt von einer Erhaltungstherapie mit Bevacizumab oder Pemetrexed + Bevacizumab.

Das mediane progressionsfreie Überleben (PFS) - der primäre Endpunkt - lag in der PB-Gruppe bei 4,8 Monaten vs. 6,8 Monaten in der PBC-Gruppe (HR=1,24; p=0,0783). Das mediane Gesamtüberleben (OS) war ebenfalls in der PBC-Gruppe tendenziell länger (15,2 vs. 11,6 Monate; HR=1,159). Schütte betonte, dass es sich hierbei um eine ITT(Intent-to-treat)-Analyse handelt, in die auch Non-Responder eingeschlossen waren, die nicht in den Erhaltungstherapiearm kamen. Für eine Erstlinien-Induktionstherapie ist ein OS von median 15,8 Monaten mit PBC ein gutes Ergebnis.

Ein Unterschied bestand zwischen Patienten in gutem und jenen in schlechtem Allgemeinzustand (ECOG PS 0-1 oder ECOG PS 2): Das mediane PFS von Patienten mit ECOG 0-1 war signifikant besser in der PBC-Gruppe als in der PB-Gruppe (6,9 vs. 5,1 Monate; p=0,0426), während es bei Patienten mit ECOG 2 in beiden Gruppen nicht unterschiedlich war (p=0,5726). Allerdings waren in der ITT-Analyse nur wenige Patienten mit einem schlechten Allgemeinzustand eingeschlossen (PB: n=6; PBC: n=7). Das mediane OS war bei Patienten mit ECOG 2 im PBC-Arm hingegen tendenziell schlechter als im PB-Arm (3,8 vs. 11,5 Monate), so dass bei Patienten mit schlechtem Allgemeinzustand der Einsatz von Carboplatin zusätzlich zu Pemetrexed und Bevacizumab überdacht werden sollte, auch wenn generell Carboplatin zusammen mit Pemetrexed und Bevacizumab auch für ältere Patienten aufgrund dieser Ergebnisse zu empfehlen ist.

Nebenwirkungen von Grad 3-4 waren in beiden Behandlungsgruppen vergleichbar.

as

ASCO 2013, Abstr. #8013


Das könnte Sie auch interessieren
Bewegung hilft bei der Krebstherapie
Bewegung+hilft+bei+der+Krebstherapie
© Witthaya / Fotolia.com

Dass Sport und eine Krebserkrankung sich nicht gegenseitig ausschließen, ist inzwischen bekannt. Erwiesenermaßen beugt Sport nicht nur vor, sondern hat auch therapeutische Wirkungen und verbessert die Lebensqualität. Doch wie sieht dies in der Praxis aus und welcher Sport empfiehlt sich in welchem Ausmaß bei welcher Therapie? Aktuell werden immer mehr Studien zu diesem Thema durchgeführt. Das Wohlbefinden des Patienten während und nach der...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NSCLC: Auf Platin-Backbone sollte auch bei älteren Patienten generell nicht verzichtet werden"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.