Dienstag, 3. August 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
19. Juni 2006

Liposomales Cytarabin verbessert Lebensqualität von Patienten mit leptomeningealer Metastasierung

Eine leptomenigeale Metastasierung kommt bei fortgeschrittenen soliden Tumoren und auch bei hämatologischen Neoplasien nicht selten vor, berichtete Prof. Hartmut Link, Kaiserslautern. Unbehandelt führt dies innerhalb weniger Wochen zum Tode bei sehr hohem Leidensdruck seitens der Patienten. Die Behandlung mit liposomalem Cytarabin (DepoCyte®) verlängert das Zeitintervall ohne Symptome und die Lebensqualität bleibt länger erhalten.
Anzeige:
Keytruda Lunge
Keytruda Lunge
Die Behandlung der Meningeosis carcinomatosa ist mit wenigen Ausnahmen palliativ und Verbesserungen sind dringend erforderlich, so Link. Liposomales Cytarabin (DepoCyte®) hat gegenüber freiem Cytarabin (Ara-C) den Vorteil, dass durch die liposomale Verkapselung von Ara-C in einem Depot-Schaum die Halbwertszeit von Ara-C auf 148 Stunden verlängert werden konnte. Aus dem Depotschaum wird kontinuierlich ARA-C freigesetzt, erklärte Link. Klinische Untersuchungen haben gezeigt, dass mit DepoCyte® zytotoxische Spiegel bis zu 14 Tagen oberhalb der kritischen Grenze liegen, während dies bei freiem Cytarabin nur einen Tag und bei Methotrexat maximal 2 Tage lang der Fall ist. Zudem verteilt sich liposomales Cytarabin wesentlich besser im Liquorraum als freies Cytarabin. Eine Wiederholung der Applikation ist nur alle 14 Tage notwendig anstatt 2-3 x pro Woche mit freiem Cytarabin.
Patienten mit einer lymphomatösen Meningitis hatten unter DepoCyte®-Therapie eine signifikant höhere Ansprechrate im Vergleich zu konventionellem Cytarabin (72 vs. 18%, p<0,006; Glantz et al.). Auch das Zeitintervall ohne Krankheitssymptome und Toxizität war signifikant verlängert. Patienten mit einer Meningeosis carcinomatosa sprechen auf liposomales Cytarabin signifikant besser an als auf Methotrexat (36 vs. 21%), wobei die Ansprechrate vom Tumortyp abhängig ist, erläuterte Link. Die höchsten Ansprechraten weisen Mammakarzinompatientinnen auf (41%), während die von Melanompatienten mit 21% vergleichsweise niedrig ist. Die Zeit bis zur Progression liegt für DepoCyte® bei median 56 Tagen, für Methotrexat bei 30 Tagen. Eine Arachnoiditis kommt unter liposomalem Cytarabin häufiger vor, lässt sich aber durch die prophylaktische Gabe von Dexamethason gut beherrschen. Unter Methotrexat kommen schwere Leukenzephalopathien signifikant häufiger vor, insbesondere unter gleichzeitiger Strahlentherapie.
In einer aktuellen Studie der GMALL wird DepoCyte® bei ALL/NHL für die Behandlung des ZNS-Rezidivs unter kontrollierten Bedingungen untersucht.


Mundipharma-Symposium: „Ende der Fahnenstange oder neue Hoffnung? Moderne therapeutische Möglichkeiten gegen Tumorschmerzen und bei leptomenigealer Metastasierung“. 27. Krebskongress, Berlin, 25. März 2006.

Quelle:


Anzeige:
Zavicefta
Zavicefta
 
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Liposomales Cytarabin verbessert Lebensqualität von Patienten mit leptomeningealer Metastasierung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose