Montag, 17. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
CAR T Prelaunch
CAR T Prelaunch
 
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
31. Mai 2017
Seite 2/2



Aktuell finden im ICT über 900 Patientenkontakte im Monat statt, das heißt bis zu 60 pro Tag. Um einen reibungslosen Ablauf kümmern sich 13,5 Pflegekräfte, 6 Arzthelfer/innen und 1 Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie. Zur Bewältigung des enormen Koordinationsaufwands braucht es neben kompetentem Personal auch gut organisierte Abläufe und eine passende technische Infrastruktur. In enger Zusammenarbeit mit der Abteilung DV-med des UKR wurde hierfür auf Basis des SAP-Systems eine passgenaue IT-Lösung erarbeitet, mit der sich die Behandlung jedes einzelnen Patienten nahezu lückenlos nachvollziehen lässt.

Die Erstellung des Therapieplans und die Aufklärung des Patienten erfolgen außerhalb des ICT in den entsprechenden Fachambulanzen der beteiligten Kliniken. Jeder Arzt meldet seinen Patienten zentral über den Stützpunkt des ICT an und übermittelt hierbei die notwendigen Informationen für die Vergabe des Therapieplatzes.

Ab diesem Zeitpunkt ist der Patient mit allen verfügbaren Informationen im System des ICT erfasst. Für seinen Termin wird ihm ein Therapieplatz zugewiesen, der seinen Anforderungen entspricht und Medikations-, Therapie- und Verlaufspläne sowie Regieanweisungen des behandelnden Arztes hinterlegt. Ärzte, Pflegekräfte und Mitarbeiter des ICT-Stützpunkts sehen so zu den bereits im System vorhandenen Informationen auf einen Blick, was an dem jeweiligen Termin mit dem Patienten geschehen soll und worauf sie achten müssen.

Eine weitere Besonderheit des IT-Systems ist die lückenlose Dokumentation des Behandlungsfortschritts durch Zeitmarken. Pflegekräfte und Mitarbeiter des ICT-Stützpunkts tragen während des Aufenthalts des Patienten alle relevanten Untersuchungs- und Behandlungsschritte in das System ein und setzen Zeitmarken. So herrscht jederzeit ein Überblick über den Aufenthaltsort, den aktuellen Behandlungsschritt und die Verweildauer des Patienten.

Die speziell für das ICT entworfene IT-Lösung sieht noch eine Reihe weiterer individueller Programmierungen vor, die die Koordination der vielen verschiedenen Patienten und Beteiligten unter Beachtung der Datenschutzvorgaben erleichtern.

Das ICT – mehr als nur medizinische Therapie

Um den Patienten die bestmögliche onkologische Versorgung zukommen zu lassen, verfügen alle Mitarbeiter des ICT über spezielle onkologische Fachweiterbildungen.

Das ICT begreift sich als ganzheitliche Systemtherapieeinheit, daher geht die Betreuung über die reine medizinische Behandlung hinaus. Teil des ICT ist beispielsweise ein Raum für psychoonkologische oder palliativmedizinische Gespräche. Des Weiteren stehen physiotherapeutische und Tumorsportangebote zur Verfügung. Auch Seelsorge, Ernährungsberatung, Sozialberatung sowie der Kontakt zu Selbsthilfegruppen werden über das ICT vermittelt.


 
Spitze in der Medizin. Menschlich in der Begegnung.
Das Universitätsklinikum Regensburg (UKR) versorgt als jüngstes Universitätsklinikum Deutschlands jährlich etwa 35.000 Patienten stationär sowie ca. 142.000 ambulant. Hierfür hält das UKR 833 Betten und 52 tagesklinische Behandlungsplätze bereit (von insgesamt 1.087 universitär betriebenen Betten der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg). In 28 human- und zahnmedizinischen Kliniken, Polikliniken, Instituten und Abteilungen beschäftigt das Universitätsklinikum Regensburg mehr als 4.400 Mitarbeiter.

Das UKR bietet Spitzenmedizin und ist dafür in allen Bereichen personell wie technisch ausgestattet. Bei der durchschnittlichen Fallschwere („Case-Mix-Index“) liegt das UKR an der Spitze der deutschen Universitätsklinika und behandelt damit die schwersten Krankheitsbilder bundesweit. Neben der Patientenversorgung der höchsten Versorgungsstufe ist das UKR gemeinsam mit der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg für die Ausbildung von rund 1.900 Studierenden (Human- und Zahnmedizin) sowie für die medizinische Forschung verantwortlich. Gemeinsames Ziel aller Mitarbeiter sind die optimale medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten sowie ein wertschätzendes Miteinander im Team.



 
Katja Russwurm Katja Rußwurm
Pressesprecherin

Unternehmenskommunikation
Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg

Tel.: 0941/944-4200
E-Mail: katja.russwurm@ukr.de
 

 
Nächste Seite

Anzeige:
Lonsurf
 
Das könnte Sie auch interessieren
Online-Meeting zum Thema Selbstuntersuchung
Online-Meeting+zum+Thema+Selbstuntersuchung
©underdogstudios / Fotolia.de

So eine Einladung bekommen die Fortuna-Frauen wohl nicht alle Tage: Die Selbsthilfe-Initiative ISI e.V. mit Sitz am Luisenkrankenhaus lud zusammen mit Fortuna Düsseldorf (beide verbindet seit 8 Jahren eine soziale Partnerschaft) die Fortuna-Damen aber auch interessierte Männer zu einem ganz besonderen digitalen Meeting ein, das für die Selbstabtastung der Brust sensibilisieren sollte. Dr. med. Maren Darsow, Chefärztin im...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Krebstherapie: ambulant, multiprofessionell, individuell"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.