Mittwoch, 21. April 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
26. März 2021

Inoperables NSCLC im Stadium III: Durvalumab neu als Fixdosis verfügbar

Verlängertes Behandlungsintervall halbiert Arztkontakte und entlastet PatientInnen
Durvalumab (IMFINZI®) wird als Monotherapie zur Behandlung des inoperablen lokal fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) nach einer platinbasierten Radiochemotherapie (RCT) ohne Krankheitsprogression und einer PD-L1-Expression ≥ 1% eingesetzt. Der PD-L1-Inhibitor ist seit Januar 2021 in der Europäischen Union in einer weiteren Dosierungsoption zugelassen und kann alle 4 Wochen als Fixdosis von 1.500 mg verabreicht werden.
Die Radiochemo-Immuntherapie nachdem PACIFIC-Regime wird als ein leitliniengerechter, potenziell kurativer Therapiestandard eingesetzt (1). Dabei wurde die Monotherapie mit Durvalumab bislang über regulär 12 Monate körpergewichtsbasiert (10 mg/kg) alle 2 Wochen dosiert. Nach erfolgter Zulassungserweiterung kann der PD-L1-Inhibitor seit neuestem alternativ auch als Fixdosis (1.500 mg) alle 4 Wochen verabreicht werden (Abb. 1) (2). Diese neue Dosierungsoption stimmt mit dem Dosierungsschema von Durvalumab beim kleinzelligen Lungenkarzinom im fortgeschrittenen Stadium (ED-SCLC*) überein und steht nun als zusätzliche Option auch für PatientInnen mit inoperablem NSCLC im lokal fortgeschrittenen Stadium und einem Gewicht über 30 kg zur Verfügung (2). Pharmakokinetisch sind beide Dosisschemata gleichwertig (3, 4). Dabei bietet die Fixdosis über die Verdoppelung der Intervalllänge zwischen den Infusionen die Möglichkeit, PatientInnen im Alltag zu entlasten. Im Kontext der SARS-CoV-2-Pandemie erscheint die resultierende Halbierung der Arztkontakte zur Minimierung von Infektionsrisiken sinnvoll.
 
Abb. 1: Dosierschemata für Durvalumab beim NSCLC Stadium III (2). *Es wird empfohlen, die Therapie klinisch stabiler Patienten bei ersten Anzeichen einer Krankheitsprogression fortzuführen, bis sich die Krankheitsprogression bestätigt hat.
Lupe
Dosierschemata für Durvalumab beim NSCLC Stadium III

 
Die Zulassungserweiterung durch die Europäische Kommission basiert auf Daten aus mehreren klinischen Studien sowie pharmakokinetischen Analysen zu Durvalumab. Dazu gehört u.a. die Phase-III-Studie PACIFIC, die für PatientInnen mit lokal fortgeschrittenem, inoperablem NSCLC einen signifikanten Überlebensvorteil für eine Radiochemo-Immuntherapie mit Durvalumab im Vergleich zu einer alleinigen RCT belegt und dabei eine 2-wöchentliche gewichtsabhängige Verabreichung von 10 mg/kg genutzt hat (5). Auch Daten der Phase-III-Studie CASPIAN beim ED-SCLC, in der nach der Induktion mit Durvalumab + Chemotherapie (Carboplatin oder Cisplatin und Etoposid, EP) eine Fixdosis alle 4 Wochen in der Erhaltung geprüft wurde, flossen in die Bewertung ein (6).
 
Bei PatientInnen mit lokal fortgeschrittenem NSCLC und einem Körpergewicht von 30 kg oder weniger ist Durvalumab gewichtsbasiert zu dosieren, entsprechend 10 mg/kg alle 2 Wochen oder 20 mg/kg alle 4 Wochen, bis das Körpergewicht auf mehr als 30 kg angestiegen ist.
 
Mit freundlicher Unterstützung von AstraZeneca
 
*Kleinzelliges Lungenkarzinom im fortgeschrittenen Stadium (Extensive Disease); in der Fachinformation bezeichnet als Extensive Stage SCLC oder ES-SCLC
Literatur:

(1) Onkopedia-Leitlinie „Lungenkarzinom, nicht-kleinzellig (NSCLC)“; Stand: Oktober 2019.
(2) Fachinformation IMFINZI®, Stand: Januar 2021.
(3) Baverel PG et al. Clin Pharmacol Ther 2018;103:631-42 (article and supplementary appendix).
(4) Song X et al. J Clin Oncol 2015:33(suppl 15):e14009 (Abstract & Posterpräsentation beim European Cancer Congress (ECC) 2015).
(5) Antonia SJ et al. N Engl J Med 2018;379:2342-50.
(6) Paz-Ares L et al. Lancet 2019;394(10212):1929-39.


Das könnte Sie auch interessieren
Informationen zum HeamaKUM am LMU Klinikum
Informationen+zum+HeamaKUM+am+LMU+Klinikum+
© Andrey Popov / Fotolia.de

Das HaemaKUM am LMU Klinikum bietet Ihnen eine einzigartige Kombination von diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten bei allen Arten von Leukämien, Lymphomen und dem multiplen Myelom. Zum Einsatz kommt hier modernste Diagnostik (MRT, CT, PET-CT; molekulare Marker in Gewebeproben und Blut), um Ihre Erkrankung exakt zu diagnostizieren. Mit Hilfe gut etablierter, aber auch teilweise nur in Studien verfügbaren neuesten...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Inoperables NSCLC im Stadium III: Durvalumab neu als Fixdosis verfügbar"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.