Samstag, 15. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Zytiga
Zytiga
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
24. Juni 2019

ESMO Breast Cancer 2019

Auf dem 1. Brustkrebskongress der European Society for Medical Oncology (ESMO Breast Cancer) stand das Thema Innovation auf der Agenda, v.a. in Bezug auf translationale Forschung, neue Substanzen, Molekulardiagnostik sowie Biomarker. Mehr auch unter www.med4u.org/15227.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
 
mTNBC: Atezolizumab zögert Progress signifikant hinaus

Seit den Ergebnissen der Studie IMpassion130 ist die Kombination Atezolizumab (Tecentriq®) + nab-Paclitaxel ein neuer Standard beim fortgeschrittenen triple-negativen Mammakarzinom (mTNBC) mit positivem PD-L1-Status. Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) bewertet die Erstlinientherapie Atezolizumab + nab-Paclitaxel schon vor der EU-Zulassung mit „+“.

https://www.journalonko.de/news/lesen/12864

Kontinuierliche Chemotherapie bei fortgeschrittenem Brustkrebs einem intermittierenden Schema überlegen

Die randomisierte Phase-III-Studie Stop&Go zeigte bei Patientinnen mit fortgeschrittenem HER2-negativen Brustkrebs, dass eine kontinuierliche Chemotherapie mit einer deutlich besseren Lebensqualität und einem verlängerten Gesamtüberleben einhergeht im Vergleich zu einem intermittierenden Regime. Dabei bestand die Erstlinientherapie aus Paclitaxel + Bevacizumab und die Zweitlinie aus Capecitabin oder nicht-pegyliertem liposomalen Doxorubicin.

https://www.journalonko.de/news/lesen/12858

Wie (kosten)effektiv ist die Immunonkologie beim triple-negativen Mammakarzinom?

Die Prognose von Patientinnen mit triple-negativem Brustkrebs (TNBC) ist i.d.R. nicht gut. Wären ihre Aussichten besser, wenn sie eine (neo)adjuvante immunonkologische Therapie erhielten? Rechtfertigen die derzeitigen Daten überhaupt die Kosten für diese Therapie? Diese Fragen diskutierten Experten aus dem Gesundheitswesen bei einer Roundtable-Veranstaltung anlässlich des diesjährigen ESMO Breast Cancer Congress in Berlin.

https://www.journalonko.de/news/lesen/12928

Anzeige:
Tukysa
Tukysa
 
Das könnte Sie auch interessieren
Hautkrebsreport: Nur jeder Sechste geht zur Früherkennung
Hautkrebsreport%3A+Nur+jeder+Sechste+geht+zur+Fr%C3%BCherkennung
© Alexander Raths / fotolia.com

Hautkrebs ist mit 270.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Bei jeder siebten Erkrankung handelt es sich um ein sogenanntes malignes Melanom, den gefährlichen schwarzen Hautkrebs. Allein in Rheinland-Pfalz waren im Jahr 2017 9.907 gesetzlich Krankenversicherte vom schwarzen Hautkrebs betroffen. Die häufigsten Erkrankungsfälle wurden in Hessen, Niedersachsen und Thüringen...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ESMO Breast Cancer 2019"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.