Dienstag, 22. Juni 2021
Navigation öffnen
JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel
18. August 2005

Antiemetika: Ein Überblick

Florian Lordick, Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München.
Für die antiemetische Prophylaxe bestehen jetzt effektivere Optionen als in der Vergangenheit. Dies ist von wesentlicher Bedeutung im Bereich der Onkologie, da weiterhin Chemotherapie-induzierte Nausea und Emesis die Lebensqualität der Patienten beeinträchtigen und die Erfolge der Therapie gefährden. Aus diesem Grund sollte die antiemetische Prophylaxe, wie es aktuelle Richtlinien vorgeben, äußerst sorgfältig in die tägliche Praxis umgesetzt werden. Bislang bestehen hier leider eindeutige Versorgungsdefizite. Neben den bereits seit längerem eingeführten Antiemetika verkörpert der Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonist Aprepitant ein völlig neues Wirkprinzip eines „targeted antiemetic“ und sollte fester Bestandteil der Prophylaxe bei hoch emetogener Chemotherapie und bei Behandlung von Frauen mit Anthrazyklin- plus Cyclophosphamid-haltiger Chemotherapie sein. Der neue Serotonin-Antagonist Palonosetron, der sich durch eine hohe Rezeptorbindungsaffinität und eine lange Halbwertszeit von den Vertretern der gleichen Substanzklasse unterscheidet, könnte bei Gabe moderat emetogener Chemotherapie in Zukunft ebenfalls anstelle herkömmlicher Serotonin-Antagonisten erwogen werden.

Sie haben eine Seite aufgerufen, die Informationen über verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält. Nach dem Heilmittelwerbegesetz (HWG) dürfen diese Informationen nur medizinischen Fachkreisen zugänglich gemacht werden.

Um das gesamte Angebot unserer Plattform nutzen zu können, müssen Sie sich mit Ihren Benutzerdaten einloggen.

Das könnte Sie auch interessieren
Vierter Welt-Pankreaskrebstag: „Lila Leuchten“ sensibilisiert für eine unterschätzte Erkrankung
Vierter+Welt-Pankreaskrebstag%3A+%E2%80%9ELila+Leuchten%E2%80%9C+sensibilisiert+f%C3%BCr+eine+untersch%C3%A4tzte+Erkrankung
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Am 16. November 2017 findet zum vierten Mal der Welt-Pankreaskrebstag statt. An diesem Tag erstrahlen weltweit zahlreiche Sehenswürdig-keiten in Lila, der offiziellen Farbe des Welt-Pankreaskrebstages – von der Semperoper in Dresden bis zum Rickmer Rickmers Museumsschiff im Hamburger Hafen. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit über die Erkrankung aufzuklären, sich mit den Betroffenen zu solidarisieren und den Patienten und...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Antiemetika: Ein Überblick"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.