Mittwoch, 23. September 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

01. August 2013 TNBC: Patientinnen profitieren von zusätzlich Carboplatin in der Neoadjuvanz

49th ASCO Annual Meeting 2013 - Triple-negatives Mammakarzinom

Nach den Ergebnissen der GeparSixto-Studie profitieren triple-negative Patientinnen von der Hinzunahme von Carboplatin zur neoadjuvanten Therapie mit einer höheren Komplettremission (pCR), während HER2-positive Patientinnen keinen zusätzlichen Nutzen hatten.

Anzeige:

Die Patientinnen (n=595) wurden 18 Wochen lang mit Paclitaxel (80 mg/m2 q1w) und nicht-pegyliertem liposomalen Doxorubicin (20 mg/m2 q1w) behandelt. HER2-positive Patientinnen erhielten gleichzeitig Trastuzumab (6 bzw. 8 mg/kg q3w) und Lapatinib (750 mg täglich). Triple-negative Patientinnen bekamen gleichzeitig Bevacizumab (15 mg/kg i.v. q2w). Alle wurden in 2 Gruppen randomisiert und erhielten entweder zusätzlich Carboplatin (AUC 1,5-2 q1w) oder keine weitere Therapie.

In der ITT-Population betrug die pCR 37,2% ohne Carboplatin vs. 46,7% mit Carboplatin (signifikant zum prädefinierten alpha von 0,2; p<0,2). Triple-negative Patientinnen hatten eine um 20% höhere pCR (absolut) durch die zusätzliche Gabe von Carboplatin (58,7% vs. 37,9%; p<0,05). Keinen zusätzlichen Nutzen von Carboplatin hatten dagegen die HER2-positiven Patientinnen (pCR mit Carboplatin 33,1%, ohne Carboplatin 36,3%). Die Rate an klinischen Komplettremissionen unterschied sich in beiden Gruppen nicht signifikant (36,9% ohne Carboplatin, 43,1% mit Carboplatin), auch die Rate an brusterhaltenden Operationen war nicht unterschiedlich (76,7% ohne Carboplatin, 72,4% mit Carboplatin).

Es gab eine relativ hohe Zahl von Studienabbrüchen: In der CarboplatinGruppe beendeten nur 52,2% die vorgesehenen 6 Zyklen und in der Gruppe ohne Carboplatin 60,9%. Etwa 40% der Studienteilnehmerinnen erlitten mindestens ein schwerwiegendes Ereignis.

In einem großen Biomarker-Programm sollen nun die triple-negativen Patientinnen identifiziert werden, die einen besonders hohen Benefit von Carboplatin haben. Die Ergebnisse der GeparSixto-Studie müssen im Kontext mit der CALGB-40603-Studie beurteilt werden, die auf der San Antonio Breast Cancer Conference vorgestellt wird.

as

von Minckwitz G, et al. ASCO 2013, Abstr. #1004


Anzeige:

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"TNBC: Patientinnen profitieren von zusätzlich Carboplatin in der Neoadjuvanz"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib