Donnerstag, 16. Juli 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

JOURNAL ONKOLOGIE – Artikel

27. März 2014 Sicherheitsdaten von nab-Paclitaxel aus der neoadjuvanten Studie Nabrax liegen jetzt vor

nab-Paclitaxel ist beim metastasierten Mammakarzinom eine etablierte Substanz. Inzwischen sind mehrere Studien angelaufen, die nab-Paclitaxel auch in der adjuvanten und neoadjuvanten Situation prüfen. Ein Beispiel aus der Neoadjuvanz ist die spanische Studie Nabrax der GEICAM-Studiengruppe. Auf dem SABCS 2013 wurden die Daten zur Sicherheit berichtet. Es zeigte sich, dass bei nicht vorbehandelten Patientinnen die wöchentliche Dosierung von 150 mg/m2 (d1, 8, 15, dann 1 Woche Pause) gut eingesetzt werden kann. Diese Dosierung liegt höher im Vergleich zur häufig eingesetzten Dosierung von 125 mg/m2 nab-Paclitaxel.

Anzeige:
Fachinformation

Eingeschlossen waren in die Studie Nabrax (1) Patientinnen mit hormonsensiblem und HER2-negativen Brustkrebs. Sie erhielten neoadjuvant 4 Zyklen nab-Paclitaxel (150 mg/m2 an d1, 8, und 15 alle 4 Wochen). Vorgestellt wurden die Sicherheitsdaten von 83 Patientinnen. Von ihnen erhielten 77 (92,8%) die vorgesehenen 4 Zyklen mit nab-Paclitaxel. Nur 4 Patientinnen (4,8%) beendeten nach 3 Zyklen die Behandlung wegen einer sensorischen Neuropathie. 2 Patientinnen erhielten keine neoadjuvante Therapie (1x Entscheidung der Patientin, 1x Entscheidung des Prüfarztes).

Die mediane Dosisintensität war mit 98,5% sehr hoch und weist darauf hin, dass die wöchentliche 150 mg/m2 Dosis für nicht vorbehandelte Patientinnen geeignet ist. Toxizitäten der Schweregrade 3 und 4 waren sehr selten (Neutropenie Grad 3 bei 12,3% und Grad 4 bei 3,7% der Patientinnen; Leukopenie Grad 3: 3,7%; Fatigue Grad 3: 3,7%, sensorische Neuropathie Grad 3: 2,5%). Die häufigste Nebenwirkung war eine sensorische Neuropathie (Grad 2 bei 26% und Grad 3 bei 2,5% der Patientinnen). 4 Patientinnen beendeten die Therapie wegen Nebenwirkungen.

Mit den Daten zur Wirksamkeit aus dieser Studie ist in etwa 6 Monaten zu rechnen.

as

Literaturhinweis:
(1) Martin M, et al. Nabrax: Neoadjuvant therapy of breast cancer with weekly nab-paclitaxel: Final safety of GEICAM 2011-02. P-3-14-15.


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Kehlkopfentfernung – und wie geht es weiter?

Kehlkopfentfernung – und wie geht es weiter?
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Nicht mehr mit der eigenen Stimme sprechen zu können, ist für gesunde Menschen schwer vorstellbar. Wenn jedoch der Kehlkopf infolge einer Tumorerkrankung entfernt werden muss, wird das schnell zur Realität. Simone Kornburger, Case Managerin der Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Regensburg (UKR), hat einen interdisziplinären Patientenleitfaden entwickelt, der die Betroffenen von der Diagnose bis nach der Entlassung...

Ausgewogene Ernährung reduziert Krebsrisiko

Ausgewogene Ernährung reduziert Krebsrisiko
© Daniel Vincek / Fotolia.com

Mit einer ausgewogenen und ballaststoffreichen Ernährung erhält der Körper nicht nur wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Umgekehrt gilt: Mit dem stetigen Bevorzugen bestimmter Lebens- und Genussmittel schadet man der eigenen Gesundheit. „Das heißt, schon mit der Ernährung kann das Risiko für Darmkrebs erhöht oder gesenkt werden“, betont Lars...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Sicherheitsdaten von nab-Paclitaxel aus der neoadjuvanten Studie Nabrax liegen jetzt vor"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden